MZV und DPV arbeiten zusammen für Burda

Der Vertrieb der Zeitschriften aus dem Burda-Verlag wird künftig durch eine Kooperation der Vertriebsunternehmen MZV und DPV erfolgen. Das vermeldet Dnv-online.de. Demzufolge übernimmt die G+J-Tochter DPV den Auslandsvertrieb der Burda-Blätter. Davon ausgenommen sind die Länder Österreich, Schweiz, Luxemburg und die Niederlande, die von MZV beliefert werden.

Anzeige

Hintergrund der noch intensiveren Zusammenarbeit der beiden Unternehmen ist die Vertiefung der Kooperation von der WAZ-Tochter MZV und dem Burda Medien Vertrieb. Demzufolge hat MZV ab diesem Zeitpunkt die Burda-Zeitschriften im Programm. Zuvor hatte der Verlag seinen Vertrieb in zehn Ländern selbst organisiert. 
MZV und DPV arbeiten nach eigenem Bekunden seit 30 Jahren zusammen.  
  

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige