Neuer Jahresrekord für RTLs „Dr. House“

Der RTL-Dauerbrenner "Dr. House" kommt nach seiner Schwächeperiode Anfang des Jahres derzeit mit den Folgen der neuen Staffel immer besser in Fahrt. 3,42 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Dienstagabend zu - so viele wie bei keiner anderen "Dr. House"-Episode des bisherigen Jahres. Zufrieden sein kann auch ProSieben: Dort behaupten sich die Prime-Time-Comedyserien weiter erfolgreich gegen die Konkurrenz. Im Gesamtpublikum siegte unterdessen erneut der ARD-Hit "Um Himmels Willen".

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
"Dr. House" landete mit seinen 3,42 Mio. Werberelevanten zudem auch zum ersten Mal in diesem Jahr über der 25%-Marke: bei sehr starken 25,9%. Nicht so gut erging es zuvor hingegen "CSI: Miami". 2,82 Mio. waren dort weniger als in den sieben vorherigen Episoden. Der Marktanteil lag dennoch bei guten 23,2%. "Monk" komplettierte den erfolgreichen Abend um 22.15 Uhr mit 23,8%, am Vorabend gab es u.a. 20,7% für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". ProSieben blieb in der gesamten Zeitperiode von 18 Uhr bis 1 Uhr nachts deutlich über seinen Normalwerten. Das begann mit 15,1% für die "Newstime", setzte sich vor 20.15 Uhr mit 15,4% und 16,6% für "Die Simpsons, sowie 15,1% für "Galileo" fort und endete im Hauptabendprogramm mit 14,4% und 14,2% für weitere "Simpsons"-Folgen, 14,6% und 14,2% für "Two and a Half Men" und 14,2% für die "TV total Pokerstars.de Nacht".

Sat.1 konnte zwar bei diesen Top-Werten nicht ganz mithalten, blieb in der Prime Time aber immerhin auch über dem 12-Monats-Sender-Durchschnitt (10,9%). Die Wiederholung der Liebeskomödie "Nur Anfänger heiraten" hievten 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährige auf 11,6%, Ulrich Meyers "Akte 20.10" erkämpfte sich sogar 12,6%. Am Vorabend gab es hingegen Quoten-Tristesse: Zwischen 18 Uhr und 20.15 Uhr gab es maximal 10,9% für "Anna und die Liebe". In der zweiten Privat-TV-Liga darf sich vor allem RTL II freuen: "Zuhause im Glück" und "Die Kochprofis" blieben mit 7,0% und 8,8% über den Sender-Normalwerten, "Big Brother" holte sich um 19 Uhr sogar 10,4%. Auch kabel eins kann zufrieden sein, zumindet mit den 6,6% für "The Biggest Loser". Danach ging es allerdings nach unten, die Magazine und Reportagen erreichten den Senderdurchschnitt nicht. Ähnliches gilt für die Vox-Prime-Time, wo "Goodbye Deutschland!" bei 6,3% hängen blieb und die "stern TV Reportage" bei 6,4%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen überzeugte am Dienstag vor allem Das Erste das junge Publikum: "Um Himmels Willen" erreichte mit 0,89 Mio. 14- bis 49-Jährigen ordentliche 7,3%, "In aller Freundschaft" kam mit 1,06 Mio. auf noch bessere 8,0% und die 20-Uhr-"Tagesschau" sprang mit 1,05 Mio. auf 10,2%. Im ZDF gab es am Vorabend noch starke 8,3% für "Die Rosenheim-Cops", doch ab 20.15 Uhr ging es mit "Das Weltreich der Deutschen" und "Frontal 21" deutlich unter die Sendernormalwerte. Erst  die "37 Grad"-Reportage zum Thema "Ohne Moos viel los! – Glücklich ohne Geld" kam um 22.15 Uhr wieder auf erfreulichere 7,3%.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann wie erwähnt der ARD-Megahit "Um Himmels Willen". Mit gewohnt starken Werten von 7,47 Mio. und 23,7% setzte sich die Serie klar an die Spitze. Auch die Plätze 2 und 3 gehen an Das Erste: "In aller Freundschaft" sahen ab 21.10 Uhr noch 6,95 Mio., die 20-Uhr-"Tagesschau" vor den Serien 5,40 Mio. Hinter dem ARD-Trio folgen dann ein RTL-Duo und ein ZDF-Trio: "Dr. House" und "CSI: Miami" schoben sich mit 4,86 Mio. bzw. 4,79 Mio. Sehern auf die Ränge 4 und 5, "Die Rosenheim-Cops", "heute" und das "ZDF spezial" zur Vulkanwolke belegen mit 3,96 Mio. bis 4,57 Mio. Zuschauern die Ränge 6 bis 8. In der Prime Time hatte das ZDF hingegen keine Chance. Die hervorragende Doku-Reihe "Das Weltreich der Deutschen" blieb mit 2,10 Mio. Neugierigen leider bei katastrophalen 6,6% hängen, "Frontal 21" erreichte auch nur 9,0%.

Abseits der großen drei Sender eroberte die Sat.1-Komödie "Nur Anfänger heiraten" die Spitze der Charts: 2,59 Mio. reichten dafür. Bei ProSieben war die 21.15-Uhr-Episode der Comedyserie "Two and a Half Men" das erfolgreichste Programm des Tages: 2,22 Mio. sahen zu. RTL IIs "Zuhause im Glück" schalteten unterdessen 1,58 Mio. Leute ein, Vox-Doku-Soap "Goodbye Deutschland!" kam auf 1,43 Mio. Zuschauer und kabel-eins-Reihe "The Biggest Loser" auf 1,29 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige