„Super Nanny“ bleibt ein Problemkind

Auch dem Auftakt neuer Folgen der "Super Nanny" gelang es nicht, dem RTL-Mittwoch zu einem richtigen Aufschwung zu verhelfen. Zwar sprang die Reihe deutlich über die Zahlen des Sendeplatz-Vorgängers "Teenager außer Kontrolle", doch mit dem Marktanteil von 16,3% verfehlte sie den RTL-12-Monats-Durchschnitt von derzeit 17,2% recht klar. Besser lief es diesmal immerhin für Peter Zwegats "Raus aus den Schulden", das mit 2,39 Mio. und 18,1% den Tag gewann. Im Gesamtpublikum siegte hingegen die ARD.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Nur zwei Programmen gelang am Mittwoch im jungen Publikum der Sprung über die 2-Mio.-Marke: Neben "Raus aus den Schulden" schaffte das noch die Vorabend-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,22 Mio. Werberleevanten. "Die Super Nanny verfehlte die Hürde mit ihren 1,99 Mio. Zuschauern nur knapp, "stern TV" erzielte um 22.15 Uhr mit 1,54 Mio. Leuten immerhin einen Marktanteil von 19,1% – der beste RTL-Wert zwischen 20.15 Uhr und Mitternacht. Schärfster Konkurrent an der Tabellenspitze war ProSieben: "Grey’s Anatomy" belegt mit 1,91 Mio. 14- bis 49-Jährigen Platz 4 in der Tageswertung und holte sich gute 15,5%. "Private Practice" konnte diesen Marktanteil zwar nicht bestätigen, blieb mit 13,0% aber immerhin ebenfalls recht klar über den ProSieben-Normalwerten. Erst mit "Good Wife" ging es dann deutlich nach unten.

Bei Sat.1 erreichte die Wiederholung von "Category 6 – Der Tag des Tornado" mit 1,19 Mio. jungen Zuschauern immerhin mittelmäßige 10,6%, doch damit verlor der Sender auch gegen Vox, ARD und ZDF. So sprang die Vox-Hitserie "Lie to me" diesmal mit 1,68 Mio. jungen Zuschauern auf tolle 12,8%. Davor erreichte "Criminal Intent" 9,0%, um 22,15 Uhr gab es zudem 10,0% für "Crossing Jordan". Mit den 20.15-Uhr-Zahlen zufrieden sein kann auch RTL II: "Stargate Universe" sprang dort mit 0,95 Mio. auf gute 7,8%. "Stargate: Atlantis" blieb im Anschluss allerdings bei schwachen 5,4% hängen und "Bionic Woman" erreichte mit  6,8% nur das obere Mittelmaß. kabel eins kann mit seinen Spielfilmen recht zufrieden sein: "Extrem… mit allen Mitteln" kam mit 0,83 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf solide 6,7%, "Tödliche Nähe" erzielte danach 7,5%.

Unterdessen überzeugten beide großen öffentlich-rechtlichen Sender am Mittwochabend das junge Publikum. Im Ersten lockte der Liebesfilm "Schlaflos in Oldenburg" 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährige an – ein stolzer Marktanteil von 9,6%. Zuvor hatte die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 10,1% schon die 10%-Marke durchbrochen, nach dem Film fiel "Hart aber fair" allerdings auf gewohnt unschöne 5,0%. Im ZDF überzeugte "Aktenzeichen XY… ungelöst"  noch mehr als die ARD-Romanze: 1,44 Mio. verfolgten das Magazin – grandiose 11,2%. Davon profitierte auch noch das "heute-journal", das 1,08 Mio. auf gute 8,5% hievten.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich der ARD-Liebesfilm "Schlaflos in Oldenburg" recht klar durch. 6,34 Mio. sahen ihn und bescherten ihm einen tollen Marktanteil von 19,9%. Das zweitplatzierte "Aktenzeichen XY… ungelöst" folgt mit 5,29 Mio., also mit einem Abstand von über einer Million Zuschauern, und 16,6% klar dahinter. Dahinter folgen mit der 20-Uhr-"Tagesschau" (4,58 Mio.) und der ZDF-"Küstenwache" (4,17 Mio.) weitere öffentlich-rechtliche Programme, RTL belegt mit "RTL aktuell" und 4,13 Mio. Sehern erst Rang 5. In der Prime Time hatten die Kölner keine Chance: "Die Super Nanny" blieb mit 3,12 Mio. Sehern bei schwachen 10,0% hängen, "Raus aus den Schulden" landete mit 4,01 Mio. bei mittelmäßigen 12,9%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Vox-Serie "Lie to me" an die Spitze der Charts: 2,96 Mio. Krimifans beförderten sie auf tolle 9,6%. Auch "Criminal Intent" blieb mit 2,34 Mio. Zuschauern noch vor der restlichen Prime-Time-Konkurrenz. Für Sat.1-Film "Category 6" war bei 2,25 Mio. Sehern Schluss, ProSieben-Serie "Grey’s Anatomy", die nur im jungen Publikum überzeugt, erreichte 2,19 Mio. RTL II scheiterte mit "Stargate Universe" und 1,37 Mio. Zuschauern klar an der 2-Mio.-Marke, ebenso wie kabel-eins-Film "Extrem… mit allen Mitteln" (1,38 Mio.).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige