Sat.1-Film landet nur im Mittelmaß

Einen Tag nach den erfolgreichen Starts der Sat.1-Serien "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" gibt es keine erneuten guten Nachrichten für den Sender. Denn: Der ambitionierte Film "Meine Tochter nicht!" landete am Dienstag nur im Mittelmaß. 1,38 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu - ein Marktanteil von 10,7%. Der Tagessieg ging im jungen Publikum unterdessen an die RTL-Serien "Dr. House" und "CSI: Miami", insgesamt setzte sich ARD-Serie "Um Himmels Willen" klar durch.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

3,28 Mio. Werberelevante sahen "Dr. House", 3.15 Mio. "CSI: Miami". Die Marktanteile lagen damit bei 24,7% bzw. 25,2%. Die Konkurrenz hatte keine Chance gegen diese Zahlen, auch "Monk" überzeugte um 22.15 Uhr mit 2,21 Mio. und 22,4%. Am ehesten mithalten konnte am Dienstag noch ProSieben. Wie üblich erzielten "Die Simpsons" und "Two and a Half men" hervorragende Prime-Time-Werte. So schalteten 2,23 Mio. 14- bis 49-Jährige (16,8%) um 21.40 Uhr "Two and a Half Men" ein, "Die Simpsons" kamen um 20.45 Uhr auf ähnlich gute Werte von 2,20 Mio. und 16,6%. Auch die beiden anderen Episoden der Serien kletterten über die 15%-Marke, "Scrubs" erreichte immerhin 14,8%.

Sat.1 blieb mit "Meine Tochter nicht!" wie erwähnt bei 10,7% und damit leicht unter dem Senderdurchschnitt hängen. Zu wenig für einen solchen Prime-Time-Film. Ulrich Meyers "Akte 20.10" erreichte im Anschluss immerhin solide 11,3%. Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte RTL II: "Zuhause im Glück" kam mit 0,91 Mio. jungen Zuschauern auf gute 7,1%, "Die Kochprofis" sprangen danach sogar auf noch bessere 8,2%. Vox blieb parallel dazu mit "Goodbye Deutschland!" bei unbefriedigenden 6,9% hängen, kam mit der "stern TV Reportage" aber auf 8,5%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gab es weitgehend Mittelmaß: Die ARD-Serien "Um Himmels Willen" und "In aller Freundschaft" – bei den älteren Zuschauern Megahits – blieben im jungen Publikum bei 6,4% bzw. 6,3% hängen, im ZDF lief es für "Neues aus der Anstalt" mit 7,4% noch am besten. Einzige Sendung mit mehr als 1 Mio. 14- bis 49-Jährigen war bei ARD und ZDF die 20-Uhr-"Tagesschau", die mit 1,08 Mio. auf 10,1% kletterte.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzten sich die ARD-Serien wie angedeutet gegen die RTL-Serien durch. 7,41 Mio. schalteten "Um Himmels Willen" an, 6,38 Mio. blieben im Anschluss noch bei "In aller Freundschaft" dran. Marktanteile von 23,1% und 19,7%. "CSI: Miami" folgt mit 5,37 Mio. Sehern auf Platz 3, "Dr. House" mit 4,58 Mio. hinter der 20-Uhr-"Tagesschau" auf Rang 5. Das ZDF muss sich mit der starken Doku-Reihe "Das Weltreich der Deutschen" und "Frontal 21" wieder mit schwachen Zahlen zufrieden geben: Nur 2,51 Mio. bzw. 3,19 Mio. sahen zu.

Abseits der großen drei Sender setzte sich der Sat.1-Film "Meine Tochter nicht!" mit 3,12 Mio. Zuschauern an die Spitze, ProSiebens "Two and a Half Men" folgt mit 2,52 Mio. Sehern.  "Zuhause im Glück" schalteten bei RTL II 1,70 Mio. Leute ein, Vox-Kontrahent "Goodbye Deutschland!" kam auf 1,55 Mio. Seher.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige