Toller Start für Sat.1-Serie „Danni Lowinski“

Wer hätte das gedacht? Die neue Sat.1-Serie "Danni Lowinski" mit Annette Frier hat zum Start nicht nur einen tollen Marktanteil von 15,8% erzielt, sie erkämpfte sich mit 2,18 Mio. 14- bis 49-Jährigen sogar den Tagessieg. "Der letzte Bulle" startete zuvor ebenfalls gut: mit 1,68 Mio. und 13,2%. Zu den Verlierern des Abends gehört vor allem RTLs "Vermisst" mit 13,9%, ProSiebens "Fringe" behauptet sich mit 15,5% hingegen weiterhin. Im Gesamtpublikum gewann unterdessen "Wer wird Millionär?".

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Die Montags-Prime-Time stellte sich also als perfekter Sendeplatz für die neuen Sat.1-Serien heraus: RTL schwächelt dort ein wenig, ProSieben zeigt Programme mit völlig anderer Zielgruppe und bei den Öffentlich-Rechtlichen hat montags derzeit allenfalls das ZDF eine Chance. Die beiden neuen Serien nutzten diese Möglichkeiten und sprangen klar über die Sat.1-Normalwerte. "Der letzte Bulle" mit 13,2%, "Danni Lowinski" danach mit 15,8% und den 2,18 Mio. 14- bis 49-Jährigen, die für den Tagessieg reichten. Ein bisschen profitieren konnte um 22.05 Uhr auch das Boulevardmagazin "Stars & stories": mit 1,19 Mio. und 11,2% sprang es ebenfalls über den Sat.1-12-Monats-Durchschnitt (10,9%).

Hinter "Danni Lowinski" platzierte sich in den Tages-Charts das RTL-Duo aus "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,14 Mio. / 21,8%) und "Wer wird Millionär?" (2,10 Mio. / 16,3%). Während das Jauch-Quiz damit immerhin halbwegs im Mittelmaß landete, stürzte "Vermisst" danach leider auf miserable 13,9%. Auch "Extra – Das RTL-Magazin" scheiterte mit 15,3% an den RTL-Normalwerten. Keine solchen Probleme hat weiterhin die ProSieben-Serie "Fringe". Mit 1,99 Mio. Werberelevanten und 15,5% bleibt sie weiterhin ein großer Hit. Allerdings gibt es auch bei ProSieben Schatten: "FlashForward" macht es sich inzwischen unter dem Senderdurchschnitt gemütlich, diesmal mit 11,3%. Auch "Supernatural" landete danach bei 11,3%, "TV total" kam mit dem durch seine "Schlag den Raab"-Verletzungen gezeichneten Stefan Raab auf ordentliche 12,6%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich natürlich wie montags üblich die Vox-Serien durch: "Criminal Intent" schoss mit 1,41 Mio. und 10,5% in die Tages-Top-Ten, "CSI: NY" kam zuvor auf 9,9% und "Burn Notice", sowie "Boston Legal"  nach 22 Uhr auf 10,3% bzw. 11,8%. Doch auch RTL II und kabel eins können zufrieden sein. So erreichte "Big Brother – Die Entscheidung" bei RTL II starke 9,4%, der "Fun Club" im Anschluss 7,4%. Einzig "Die Mädchen-Gang" enttäuschte mit unbefriedigenden 5,9%. Bei kabel eins erreichte das Jackie-Chan-Doppelpack "First Strike" und "Mr. Nice Guy" 7,8% und 8,6%.

Aus dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen schaffte am Montag lediglich die 20-Uhr-"Tagesschau" den Sprung in die Top 20 des jungen Publikums. 1,16 Mio. beförderten sie auf gute 11,1% und Rang 17. Der ZDF-Thriller "Ungesühnt" erreichte um 20.15 Uhr mit 1,02 Mio. jungen Zuschauern ordentliche 7,7%, Harrison Fords "Firewall" kam um 22.15 Uhr auf noch bessere 10,4%. Für Das Erste ging es nach der "Tagesschau" hingegen wie derzeit montags üblich nach unten: "Erlebnis Erde" fiel auf 4,9%, die Reportage "Glückwunsch ARD!" noch darunter.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich wie angedeutet das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" durch. 6,44 Mio. beförderten es auf den klaren ersten Platz, "Tagesschau" (5,59 Mio.) und ZDF-Thriller "Ungesühnt" (5,51 Mio.) folgen mit fast einer Million Rückstand auf den Rängen 2 und 3. Interessant ist auch die Tatsache, dass "Vermisst" trotz der schwachen Zahlen bei den 14- bis 49-Jährigen im Gesamtpublikum ein Hit ist: 5,38 Mio. sahen diesmal zu und beförderten den Marktanteil auf richtig gute 16,9%. Das Erste musste sich das Geschehen an der Spitze hingegen aus der Entfernung anschauen: "Erlebnis Erde" kam auf Werte von 3,59 Mio. und 11,0%, "Glückwunsch ARD!" nur auf 1,93 Mio. und 5,8%.

Solide gestartet sind im Gesamtpublikum die neuen Sat.1-Serien: "Danni Lowinski" sprang mit 3,38 Mio. Sehern auf 10,4%, "Der letzte Bulle" scheiterte mit 2,99 Mio. und 9,2% hingegen klar an der 10%-Hürde. "Fringe" sahen bei ProSieben unterdessen 2,50 Mio. Leute (7,7%), "Criminal Intent" bei Vox 2,51 Mio. (7,9%). kabel-eins-Film "First Strike – Jackie Chan’s Erstschlag" sahen unterdessen 1,57 Mio. Leute, RTL IIs "Big Brother – Die Entscheidung" 1,49 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige