Österreich: Berichtsverbot für News

Die österreichische Zeitschrift News darf nicht mehr über die Unregelmäßigkeiten bei der Hypo Alpe Adria berichten. Laut Süddeutscher Zeitung hat das Finanzunternehmen bei einem Wiener Gericht eine einstweilige Verfügung gegen das Magazin erwirkt.

Anzeige

News hatte über die Misswirtschaft und kriminellen Aktivitäten der Hypo Alpe Adria berichtet und dabei aus den 25.000 Seiten umfassenden Ermittlungsakten der österreichischen Behörden zitiert. Unter anderem soll es dabei um betrügerische Kreditgeschäfte in Bulgarien gehen.

Das Gericht bewertete bei seiner Entscheidung zugunsten der Finanzgruppe nun das Bankgeheimnis höher als die Pressefreiheit.

News wird von der Verlagsgruppe News herausgegeben, an dem auch Gruner + Jahr beteiligt ist.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige