SZ: NDR-Affäre dreht sich um Damp-Tourismus

Bei dem NDR-Mitarbeiter, gegen den wegen des Vorwurfs der Bestechlichkeit ermittelt wird, handelt es sich nach Informationen der Süddeutschen Zeitung um einen Redakteur, der zugleich Vorsitzender der schleswig-holsteinischen Landespressekonferenz ist. Der Bestechungsversuch könnte danach vom ehemaligen CDU-Finanzstaatssekretär Carl Hermann Schleifer ausgegangen sein, der bis 2005 Vorstandschef der Klinik- und Tourismusgruppe Damp Holding war.

Anzeige

"TV-Zeit gegen Geld?", fragt Hans Leyendecker in der SZ und zitiert aus dem Durchsuchungsbeschluss, dass laut Staatsanwaltschaft Kiel der Redakteur im Verdacht steht, dem Unternehmen "Sendezeiten im Fernsehen verschafft" zu haben. Der Sender hatte am Donnerstag Namen und Zusammenhang nicht genannt und lediglich die Ermittlungen bestätigt.
Leyendecker wirft dazu zwei rhetorische Fragen auf: "Kann ein TV-Redakteur wirklich über Platz im Programm verfügen? Und: Braucht es heutzutage in Kiel Geld, um freundliche Berichte ins Programm zu hieven?"

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige