RTL-Chef erwartet Werbe-Lockerungen

RTL-Chef Gerhard Zeiler hat am Rande der Präsentation einer relativ erfreulichen Jahresbilanz eine europaweite Lockerung der Werberegeln gefordert und vorhergesagt. "Innerhalb der nächsten Jahre müssen die privaten TV-Sender neue Werbeformen präsentieren und genehmigt bekommen", sagte er nach einem Bericht der Londoner Financial Times. In einigen Ländern sehe er dafür schon positive Signale.

Anzeige

RTL ist neben Deutschland, dem wichtigsten Markt, auch in Frankreich, Belgien, Griechenland, Spanien, den Niederlanden und Großbritannien präsent. In einigen Ländern sei man bereits im Gespräch mit Aufsichtsbehörden sagte Zeiler.
Als Beispiel nannte er die Dauer-Einblendung von Sponsorenlogos in der rechten oberen Bildecke, aber auch die Einführung von "Targeting" in digitalen Programmen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige