Umstrittener Stil beim Nannen-Preis

Die Chefredakteure Georg Mascolo (Spiegel) und Giovanni di Lorenzo (Zeit) haben kurzfristig Beiträge für den Henri-Nannen-Preis nachnominiert, was unter anderem die taz für "schlechten Stil" hält. Zugleich hat die Vorjury im Fach "Investigation" einen Bericht der Bild Zeitung über das Bundeswehr-Bombardement in Afghanistan in die Wertung genommen, der zuvor schon verworfen worden war.

Anzeige

Die Bild-Beiträge zum Bombenabwurf im November 2009 führten schon bei einem anderen Journalistenpreis zu Diskussionen; Chefredakteur Kai Diekmann behauptete, bei den Kundus-Enthüllungen seien die Leistungen der Bild-Redaktion der dafür gerühmten SZ zugeschrieben worden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige