Rebranding: Nick wird zu Nickelodeon

Kindersender Nick wird sich am 31. März in Nickelodeon umbennen. Das gab MTV Networks Germany am Freitag bekannt. Grund: eine "internationale Initiative zur Harmonisierung der Nickelodeon-Markenwelten". Die Nickelodeon-Sender bekommen dabei weltweit auch ein neues Logo.

Anzeige

In den USA wurde das neue Logo zum 30. Nickelodeon-Geburtstag im Jahr 2009 eingeführt, die internationalen Ableger folgen nun. In Deutschland betrifft das Rebranding im Übrigen nicht nur den Free-TV-Sender Nick, sondern auch den Pay-TV-Sender Nick Premium, der in Nicktoons umbenannt wird. Der zweite Pay-TV-Sender Nick Jr. behält seinen Namen hingegen ebenso wie die Website ihre Adresse Nick.de.

Für Nick schließt sich damit ein Kreis. Denn: Der erste Versuch des Viacom-Konzerns, die Kindermarke in Deutschland einzuführen, fand von 1995 bis 1998 statt – unter dem Namen Nickelodeon. Der Nachfolger Nick startete nach einer Pause im September 2005.

Das neue Nickelodeon-Logo

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige