Riesch statt Ribéry: Olympia schlägt Fußball

Überraschung bei den Mittwochs-Quoten: Nicht etwa das wichtige Champions-League-Spiel der Bayern gegen Florenz war der Zuschauerhit des Tages, sondern der olympische Abfahrtslauf der Damen. 7,08 Mio. sahen die vielen Stürze und die Niederlage von Maria Riesch ab 20 Uhr - ein glänzender Marktanteil von 20,9%. Beim Sat.1-Fußball waren in Halbzeit 1 nur 4,42 Mio. und im zweiten Durchgang 6,51 Mio. dabei. Trost für Sat.1: Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Fußball dann doch.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
So sahen 2,78 Mio. werberelevante Fußballfans die zweite Halbzeit des Bayern-Spiels bei Sat.1 – ein Marktanteil von 22,0% und der Tagessieg im jungen Publikum. Der erste Durchgang musste sich aber auch hier dem Abfahrtslauf geschlagen geben: In direkter Konkurrenz entschieden sich 2,07 Mio. 14- bis 49-Jährige für Olympia und 1,98 Mio. für den Fußball. Der Rest des Olympiaprogramms kam im jungen Publikum hingegen nicht so gut an: Die Langlauf-Sprints landeten bei Marktanteilen von 10,2%, andere olympische Wettkämpfe schafften nicht den Sprung in die Tages-Top-20.

Geschlagen geben musste sich am Mittwoch auch RTL: Der Staffelauftakt von "Teenager außer Kontrolle" landete mit 2,33 Mio. bei mittelmäßigen 16,8% und damit hinter dem Fußball und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,54 Mio. / 22,9%) nur auf Rang 3. Etwas besser lief es für "stern TV": 18,1% mit 1,59 Mio. Werberelevanten. Nach unten ging es erwartungsgemäß auch für die ProSieben-Serien: Gegen das Sport-Doppelpack Fußball und Olympia rutschte "Desperate Housewives" mit 1,92 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 14,0%, "Vampire Diaries" mit 1,66 Mio. auf 11,9%. "Hawthorne" wird unterdessen mit 6,0% immer mehr zum Problem.

Recht zufrieden sein kann das ZDF mit seinem 20.15-Uhr-Programm: Die Komödie "Auf Doktor komm raus", die man wohl auch nicht unbedingt gegen Champions League und Olympia versenden hätte müssen, erreichte im jungen Publikum mit 1,17 Mio. Sehern gute 8,4%. Damit verlor das ZDF aber gegen Vox: Dort lieferten die beiden Serien "Criminal Intent" und "Crossing Jordan" mit 1,02 Mio. bis 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährigen tolle Marktanteile von 9,2% bis 15,8% ab. RTL II blieb mit "Stargate – Continuum" und "Stargate" hingegen bei gerade noch mittelmäßigen 5,9% und 6,1% hängen, kabel eins holte sich mit "Unterwegs nach Cold Mountain" sogar nur 4,6%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt siegte also die olympische Abfahrt der Damen mit 7,08 Mio. Fans. Für Das Erste war dieser Erfolg aber auch im Gesamtpublikum so ziemlich der einzige des Mittwochs, zu Highlight-arm war das restliche Olympia-Mittwochs-Programm. So landete der Langlauf-Sprint der Damen als zweiterfolgreichste Olympia-Sendung nur bei Werten von 4,01 Mio. bzw 14,6%. Platz 2 in den Tages-Charts geht stattdessen an den Fußball: 6,51 Mio. bescherten Halbzeit 2 einen für Sat.1 trotz der Niederlage tollen Marktanteil von 22,1%. Durchgang 1 landete mit 4,42 Mio. Fans in direkter Konkurrenz zur Abfahrt hingegen nur bei 12,7%.

Trotz der sportlichen Konkurrenz entscheiden sich immerhin 5,86 Mio. Leute für den ZDF-Film "Auf Doktor komm raus" – ein Marktanteil von 17,0%. RTL landete mit "Teenager außer Kontrolle" nur unter ferner liefen: 3,76 Mio. Seher reichten nur für 11,1% und Platz 14. Noch weiter hinten landeten die restlichen größeren Privatsender: Vox-Serie "Criminal Intent" setzte sich dabei mit guten 2,77 Mio. Zuschauern vor ProSieben, wo die "Desperate Housewives" 2,29 Mio. Leute einschalteten. RTL II kam mit "Stargate – Continuum" auf 1,24 Mio. Seher, kabel eins mit "Unterwegs nach Cold Mountain" auf 1,03 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige