3sat-Zoff zwischen ZDF und ORF

Im Zusammenhang mit einem neuen Programmschema für 3sat droht ein Streit zwischen dem ZDF und dem ORF. ZDF-Plänen zufolge sollen die ORF-Nachrichten "Zeit im Bild 2" künftig nicht mehr live um 22 Uhr, sondern als Aufzeichnung um 22.40 Uhr gezeigt werden. Der ORF lehnt das ab.

Anzeige

Wie derStandard.at berichtet, begründen ZDF und 3sat-Geschäftsführung die Verschiebung mit einer notwendigen Optimierung des Abendprogramms, der der 22Uhr-Start der "ZiB 2" im Wege stehe. Beim ORF ist man natürlich nicht begeistert von den Plänen, hat das geplante Sendeschema vorerst abgelehnt. "Kommen wir dem Wunsch nach einer Verschiebung der ‚ZiB 2‘ nach, dann fürchten wir, dass diese wichtige Stimme Österreichs in der Welt schwächer wird", so ORF-Sprecher Pius Strobl gegenüber derStandard.at. 3sat wird gemeinsam von ARD, ZDF, ORF und SRG betrieben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige