Bauer stellt Vermarktung neu auf

Bauer stellt die Vermarktung neu auf: Wie das Medienhaus mitteilte, werden die Verkaufsabteilungen ab März mit einer reformierten Struktur agieren. Dadurch sollen die Kundenbeziehungen intensiviert und Organisation effektiver gestaltet werden. Damit folgt Bauer dem Beispiel anderer Großverlage. Im Vordergrund sollen künftig die Zielgruppen stehen, nicht einzelne Titel. Neu: An den Schlüssel-Standorten Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München werden zusätzliche Key Account-Funktionen aufgebaut.

Anzeige

Die Geschäftsführung bezeichnet den Umbau als "Angriffsstrategie". Die Bauer Media KG, Anzeigen- und Onlinevermarkter der Bauer Media Group, folge den Anforderungen der Kunden in werbungtreibenden Unternehmen und Werbeagenturen. Erklärtes Ziel sei es, diesen Marktanforderungen zukünftig noch besser gerecht zu werden und damit die Werbe-Marktanteile weiter auszubauen.
 
Die regionalen Verlagsbüros bleiben in bewährter Form bestehen, die dezentralen Key Account-Funktionen werden eigens etabliert. Mit der Fokussierung auf Zielgruppen soll eine größere Marktnähe sowie die Möglichkeit neuer Angebote garantiert werden. Insgesamt gibt es zukünftig sechs Gesamtanzeigenleitungen für die Bereiche Men’s Lifestyle, Consumer/Best Age, Womens Weeklies/Food, People & Lifestyle, Youth und Living. Parallel wird der immer bedeutsamer werdende Bereich Media Solutions ausgebaut. Der Schwerpunkt liege dabei auf neuen konzeptionellen Ansätzen.
 
„Wir sehen die organisatorischen Veränderungen als Ausdruck des Grundverständnisses der Kundenorientierung, die für unser gesamtes Haus gilt, sowie als Teil einer Angriffsstrategie mit der klaren Zielsetzung, unsere Marktanteile weiter auszubauen“, erklärt Geschäftsleiter Andreas Schoo. „Mit der Bauer Media KG sind wir stets Vorreiter gewesen, wenn es darum ging, neue Wege in der Ausrichtung der Organisation zu beschreiten. So waren wir die Ersten, die Key-Account-Strukturen und das Prinzip ,One face to the customer’ eingeführt sowie eine eigene Media-Solutions-Unit gegründet haben. Jetzt entwickeln wir unser bewährtes Modell konsequent weiter, um uns optimal für die Herausforderungen des Mediageschäfts in den nächsten Jahren aufzustellen.“
 
Matthias Körner, Geschäftsleiter der Bauer Media KG: „Unsere Kunden denken verstärkt in Zielgruppen und weniger in Titelgruppen. Viele Gespräche mit unseren Marktpartnern haben uns gezeigt, dass eine individuelle Betreuung aus einer Hand über alle Mediakanäle von immer größerer Bedeutung wird. Mit der neuen Aufstellung unserer Teams wollen wir diesen Bedürfnissen zukünftig noch stärker Rechnung tragen.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige