Die Kochlust befeuert Zeitschriftenauflagen

Der gesteigerte Appetit der Deutschen auf gutes und selbst gekochtes Essen schlägt sich auch in den Auflagen der entsprechenden Magazine nieder. Im Jahr 2009 steigerten 12 der 18 Titel aus dem IVW-Segment der Esszeitschriften ihre Verkäufe, insgesamt wurden in der Branche über 50.000 Magazine mehr pro Ausgabe verkauft. Besonders zulegen konnten Bild der Frau Gut kochen & backen, an der Spitze bleibt der Traditionstitel Meine Familie & ich. Verloren hat hingegen essen & trinken.

Anzeige

Mit einem Jahresdurchschnitt von 170.875 Exemplaren verlor essen & trinken 13.026 Käufer bzw. 7,1%. Positive Entwicklung hingegen beim Ableger essen & trinken für jeden Tag: Der gewann nach einer Auflagendelle im Vorjahr nämlich 4,3% hinzu, verkaufte sich 2009 181.575 mal und überholte essen & trinken damit wieder. Vor den beiden G+J-Magazine platzierte sich in unveränderter Reihenfolge das Trio Meine Familie & ich, Kochen & Geniessen und ARD Buffet.

Vor allem der Erfolg der Burda-Zeitschrift zur ARD-Sendung ist dabei bemerkenswert. Zwar verkaufte sich ARD Buffet im Jahr 2007 noch besser, doch mit 219.323 fast komplett per Abo und Einzelverkauf abgesetzten Exemplaren gehört das Heft zu den erfolgreichsten Zeitschriften-Neugründungen der vergangenen Jahre. Erfolgreich sind zudem die beiden Bild-der-Frau-Ableger Gut kochen & backen, sowie Schlank & fit, die mit 160.536 bzw. 150.624 Verkäufen die Plätze 6 und 7 belegen. Bild der Frau Gut kochen & backen ist mit einem Auflagenplus von 22.236 sogar der Aufsteiger des Jahres.

Ebenfalls fünfstellig hinzugewonnen haben die Magazine Lust auf Genuss und Lecker, zu den größten Verlierern gehören neben essen & trinken vor allem das zweitplatzierte Kochen & Geniessen und Tina Koch & Back-Ideen:

Das Ranking der härteren Auflagenbestandteile, für das nur die Abos und Einzelverkäufe gewertet wurden, sieht an einigen Stellen deutlich anders aus. So findet sich essen & trinken hier statt auf Platz 5 nur noch auf Rang 12. Grund: die hohe Menge an per Lesezirkel unter die Leute gebrachten Hefte. Andere Magazine wie Kochen & Geniessen, ARD Buffet, essen & trinken für jeden Tag und eine Reihe anderer Konkurrenten kommt hingegen ohne solche Auflagenbestandteile aus – hier entspricht die harte Auflage fast komplett dem Gesamtverkauf.

Die Zahl der Gewinner reduziert sich bei der harten Auflage allerdings von 12 auf 10. So stoßen sowohl Lisa Kochen & Backen, als auch La Cucina Italiana zu den Verlierern. Größter Gewinner bleibt allerdings auch hier Bild der Frau Gut kochen & backen, größter Verlierer essen & trinken und die Nummer 1 Meine Familie & ich:

Vom essen zum leben: Im nächsten Teil unserer großen IVW-Jahresbilanz 2009 widmen wir uns den Lifestyle-Magazinen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige