Musikpiraterie: Gericht spricht Baidu frei

Ein Gericht in Peking hat die größte chinesische Suchmaschine Baidu und die Webseite Sohu vom Vorwurf der Musikpiraterie freigesprochen. Der Kläger, der Weltverband der Phonoindustrie IFPI, zeigte sich unzufrieden mit der Entscheidung. "Die Urteile in den Baidu- und Sohu-Fällen sind sehr enttäuschend und wir erwägen unsere nächsten Schritte", erklärte das IFPI.

Anzeige

Der Volksgerichtshof von Peking hatte entschieden, dass Baidu nicht gegen das Gesetz verstoßen habe, indem die Suchmaschine auf Musik-Downloads verlinkt, die das Urheberrecht verletzen. Universal Music, Sony BMG Music Entertainment Hong Kong und Warner Music Hong Kong hatten 2008 Klage gegen Baidu eingereicht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige