Dieter-Duell: Bohlen schlägt Wedel klar

Der neue Dieter-Wedel-Zweiteiler "Gier" hat zum Auftakt gute, aber keine sehr guten Quoten geholt. 5,75 Mio. Leute sahen im Ersten zu - ein Marktanteil von 16,7%. Unbeeindruckt von der Konkurrenz zeigte sich Dieter Bohlens "Deutschland sucht den Superstar". Mit der zweithöchsten Zuschauerzahl der aktuellen Staffel - 7,34 Mio. - gewann "DSDS" klar. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es an einem "DSDS"-Erfolg ohnehin keinen Zweifel, hier startete aber auch ProSieben-Serie "Vampire Diaries" hervorragend.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Auch die 4,88 Mio. Werberelevanten war die zweithöchste "DSDS"-Zuschauerzahl der aktuellen Staffel – nur die erste Ausgabe am 6. Januar verzeichnete noch mehr junges Publikum. Der Marktanteil lag diesmal bei 33,9%. Im Anschluss ging es zwar deutlich nach unten, doch "Die Ausreißer – Der Weg zurück" holte sich mit 3,18 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 22,5% ebenfalls noch hervorragende Zahlen. "stern TV" ergatterte ab 22.15 Uhr dann noch 1,64 Mio. und 19,9%.

Glänzende 17,0% erkämpfte sich die erste Folge der neuen ProSieben-Serie "Vampire Diaries". Mit 2,39 Mio. 14- bis 49-Jährigen lief sie auch besser als die "Desperate Housewives" und belegt Platz 3 der Tages-Charts. "Desperate Housewives" hatte allerdings auch den Nachteil, direkt gegen "DSDS" anzutreten – die erzielten Werte von 2,02 Mio. und 14,1% sind daher ähnlich hoch einzuschätzen. Besser als in der Vorwoche und damit zumindest imn Mittelmaß landete die neue Serie "Hawthorne" – mit 1,12 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,6%.

Keine Chance auf die ganz vorderen Plätze hatte Sat.1: Der 16 Jahre alte "Beverly Hills Cop III" blieb mit 1,46 Mio. jungen Zuschauern und 10,3% auf Platz 11 hängen. "Navy CIS" kam im Anschluss mit 1,08 Mio. auf 10,8%. Vergleichsweise besser erging es Vox in der Prime Time: "Life" erreichte mit 1,51 Mio. Werberelevanten einen Top-Ten-Platz und gute 10,6%. "Criminal Minds" erreichte im Anschluss 8,3%, "Crossing Jordan" um 22.10 Uhr 9,2%. RTL II darf sich vor allem wieder über "Big Brother" freuen, das um 19 Uhr glänzende 9,4% einfuhr. Im Abendprogramm lief es hingegen wieder sehr bescheiden: "Battlestar Galactica" blieb um 20.15 Uhr bei 3,3% hängen, "Stargate" um 22.05 Uhr bei 4,6%. Auch kabel eins enttäuschte in der Prime Time: "Im Auftrag des Teufels" kam nicht über 4,9% hinaus.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war "Gier" nichtmal das meistgesehene Programm im jungen Publikum, mit 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährigen musste sich Dieter Wedels Film hier gleich drei anderen Sendungen geschlagen geben und ergatterte nur einen ordentlichen Marktanteil von 7,3%. Bessere Zahlen gab es zuvor für die 20-Uhr-"Tagesschau" (1,40 Mio. / 11,4%), sowie für den ZDF-Film "Lotta & die alten Eisen" (1,13 Mio. / 7,8%) und die Handball-EM (1,25 Mio. / 12,3%).

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt lag "Deutschland sucht den Superstar" also mit mehr als 1,5 Mio. Zuschauern Vorsprung vor dem direkten Konkurrenten "Gier". Als Flop muss Dieter Wedels Film deswegen natürlich nicht bezeichnet werden, als riesiger Erfolg aber auch nicht. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Kontrahenten schob sich noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten, die 6,65 Mio. Leute einschalteten. 900.000 davon schalteten dann aber offenbar um oder aus und hatten keine Lust auf "Gier". Platz 4 der Mittwochs-Charts geht an den ZDF-Film "Lotta & die alten Eisen", den immerhin 5,31 Mio. der Konkurrenz vorzogen – ein ordentlicher Marktanteil von 15,4%.

Vor 20 Uhr überzeugten ARD und ZDF noch mit Sport: Die Handball-EM schauten im ZDF ab 18.30 Uhr 4,68 Mio. Fans (16,8%), den Biathlon-Weltcup verfolgten um 14.15 Uhr im Ersten 3,13 Mio. (24,1%). Abseits der großen drei Sender holte sich Sat.1-Serie "Niedrig und Kuhnt" die meisten Zuschauer: Mit 3,07 Mio. Sehern blieb sie auch vor den Prime-Time-Programmen aller Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sender. Dort setzte sich dann Vox an die Spitze: "Life" erkämpfte sich 2,93 Mio. Zuschauer und damit auch mehr als die neue ProSieben-Serie "Vampite Diaries", die auf 2,72 Mio. kam. Mit anderen Worten: Nur 330.000 Nicht-14-bis-49-Jährige entschieden sich für die Vampirserie. Sat.1 blieb mit "Beverly Hills Cop III" noch deutlich dahinter: 2,57 Mio. sahen den alten Film.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige