Google verschiebt Smartphone-Start in China

Der Internetkonzern lässt im Streit mit der chinesischen Regierung um die Hackerattacke weitere Konsequenzen folgen. Laut Focus verschiebt Google dort nun die Einführung von zwei Smartphones mit dem Betriebssystem Android, dessen Termin am heutigen Mittwoch gewesen wäre.

Anzeige

Google droht sogar, das China-Geschäft aufzugeben, weil man sich nicht länger der Zensur beugen wolle. Von dem Terminaufschub sind auch Samsung und Motorola betroffen, die mit der Herstellung der Geräte beauftragt wurden.  

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige