Burda macht „MyLife“ zum Glam für Lohas

Treffen alter Ideen und Partner: Nach der positiven Entwicklung des vertikalen Frauen-Netzwerks Glam.de versucht Burda dieses Erfolgskonzept auch auf das Thema Nachhaltigkeit auszuweiten. Unter dem Label des Print-Titels "MyLife" werden nun die Inhalte von vier Webangeboten aggregiert. Zur besseren Vermarktung arbeitet Burda mit MSN.de zusammen. Pikant: Bereits vor Jahren scheiterte eine Kooperation mit dem Microsoft-Portal. Zudem versuchte sich der Verlag bereits mit "Ivy World" erfolglos am Thema Lohas.

Anzeige

"Wir sehen große Chancen in diesem neuen Markt. ‚MyLife‘ ist bereits heute die größte Nachhaltigkeitsinitiative in den klassischen Print-Medien", sagt Andreas Struck, Geschäftsführer von Burda Media Solutions. "Mit unserer aktuellen Online-Offensive – dem Aufbau des Netzwerks und der MSN-Integration – steigern wir nun auch deutlich die digitale Relevanz unserer Motivationsplattform."

Von 2002 bis 2007 arbeiteten die Webportale von Burdas Tomorrow Foucs AG (u. a. Focus.de, max.de) mit MSN.de zusammen. Die Kooperation begann mit vielen großen Hoffnungen und ließ am Ende zwei desillusionierte Partner zurück. Jetzt versuchen es die beiden Unternehmen doch wieder miteinander.

Überhaupt scheint "MyLife" die Fähigkeit zu haben alte Burda-Projekte wiederzubeleben. Denn das Konzept des neuen vertikalen Netzwerkes bedeutet auch eine Reaktivierung der Lohas ("Lifestyle of health and sustainability") als relevante Zielgruppe. Die umweltbewussten Konsumenten umgarnte der Verlag schon einmal mit dem Print-Test "Ivy World" inklusive eines kurzlebigen Online-Portals.

Die gedruckte "MyLife"-Version fungierte bei Burda bislang als Zwitter-Projekt. Zum einem gibt es das Magazin mit einem Gesamtverkauf von 140.000 Exemplaren und zum anderem gibt es den Titel noch als sogennantes "In-Mag", dass unter anderem der "Bunte", "Focus" oder der "Freizeit Revue" beiliegt.

"Durch die MSN-Integration und den Ausbau zum Online-Vertical wird ‚MyLife‘ mittelfristig eine zusätzliche Reichweite von einer Million User erzielen", sagt Marc Mangold, Executive Director von Burda Media Solutions. "Die konvergente Kombination von In-Mags in starken Burda-Titeln, eigenem Magazin und Online-Vernetzung schafft für unsere Partner nachhaltige Kommunikationslösungen mit hoher Reichweite und echtem Mehrwert."

Das neue MyLife-Netzwerk aggregiert künftig Inhalte von Lohas.de, dem Gesundheitsportal Atorio.de, Focusgesundheit.de und fit1.de, einem Fitness-Spezialportal.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige