Anzeige

„DSDS“: Niveau am Boden, Quote weit oben

Mit einem Kandidaten, der sich offenbar vor Aufregung in die Hose gemacht hatte, erreichte RTL bei "Deutschland sucht den Superstar" einen neuen Niveau-Tiefpunkt. Bei den Zuschauerzahlen gab es dagegen einen neuen Höhepunkt. Unglaubliche 5,04 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen den Auftakt neuer Folgen am Mittwoch - das waren nochmal fast 1 Mio. mehr als bei der Staffel-Premiere 2009. Insgesamt sahen 7,37 Mio. Leute zu - auch im Gesamtpublikum kam damit kein Konkurrent gegen "DSDS" an.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Die unfassbaren 5,04 Mio. entsprachen um 20.15 Uhr einem Marktanteil von 34,8%. Zum Vergleich, wie erfolgreich der "DSDS"-Staffelauftakt tatsächlich war: Im Jahr 2009 gab es nur eine einzige Sendung, die mehr als 5,04 Mio. 14- bis 49-jährige Zuschauer hatte: ProSieben-Film "Pirates of the Caribbean" (5,28 Mio.). "Deutschland sucht den Superstar" – auch in der 2009er-Staffel ein Riesenerfolg – erreichte im Januar 2009 mit einer Folge 4,51 Mio. 14- bis 49-Jährige. Und nun also der mit 5,04 Mio. erfolgreichste "DSDS"-Staffelstart aller Zeiten. Das ist sensationell und legt den Verdacht nahe, dass vor allem das junge Publikum jede Niveauabsenkung honoriert.

Der schärfste direkte "DSDS"-Konkurrent "Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?" kam bei ProSieben um 20.15 Uhr auf 1,76 Mio. 14- bis 49-Jährige – also nur 35% der "DSDS"-Zuschauer. Zwischen diese beiden Programme schoben sich in den Tages-Charts logischerweise noch zahlreiche andere RTL-Sendungen. Platz 2 ging an die neuen Folgen von "Die Ausreißer – Der Weg zurück", die im direkten Anschluss an "Deutschland sucht den Superstar" noch 3,16 Mio. 14- bis 49-Jährige interessierten – 21,5%. Dahinter folgen "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,35 Mio.), "RTL aktuell" und "stern TV" (jeweils 2,07 Mio.).

Erfolgreichster RTL-Konkurrent war wie gesagt ProSieben: Der Sender kann mit den Zahlen für "Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?" auch durchaus zufrieden sein: 12,3% gegen "DSDS" sind ein Erfolg. Auch "Die Tudors" liefen besser als zuletzt: Sie kamen ab 22.25 Uhr mit 0,96 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf ordentliche 11,8%. Noch besser lief es am Vorabend: mit 15,4% für "Galileo". Etwas hinter ProSieben landete Sat.1 mit seinem Klassiker "Beverly Hills Cop": 1,62 Mio. junge Zuschauer reichten hier für ebenfalls ordentliche 11,2%.

Auch Vox hat nur bedingt unter den Top-Quoten von RTL gelitten: Zwar blieb die Premiere neuer "Criminal Intent"-Folgen mit 1,28 Mio. und 8,8% unter der 10%-Marke, aber immer noch über den Vox-Normalwerten. "Life" sprang um 21.10 Uhr mit 1,75 Mio. auch auf 11,7%, "Crossing Jordan" kam um 22 Uhr auf 10,1%. Miserabel sah es hingegen wieder für den Sci-Fi-Mittwoch bei RTL II aus: "Stargate" blieb um 20.15 Uhr bei 3,0% hängen, "Stargate: Atlantis" um 21.10 Uhr bei 3,4% und um 22 Uhr bei 4,2%. Besser erging es kabel eins und dem Klassiker "Highlander": 0,95 Mio. reichten um 20.15 Uhr immerhin für 6,6%.

Auch die öffentlich-rechtlichen gehören im jungen Publikum zu den Geschlagenen. ARD-Film "Jeder Mensch braucht ein Geheimnis" erzielte mit 1,04 Mio. jungen Zuschauern immerhin noch solide 7,0%, der Staffel-Auftakt des "Bergdoktors" blieb im ZDF hingegen mit 0,72 Mio. bei schwachen 4,9% hängen. Die besten öffentlich-rechtlichen Marktanteile erkämpfte sich natürlich der Wintersport: Die Biathlon-Staffel der Damen kam im Ersten ab 14.15 Uhr auf 16,4% (0,97 Mio. 14- bis 49-Jährige), die Vierschanzentournee ab 16.30 Uhr auf 15,9% (1,14 Mio.). Auch die 20-Uhr-"Tagesschau" sprang über die 10%-Marke: mit 1,46 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,9%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt gewann "DSDS" klar: Mit 7,37 Mio. Zuschauern lag die Castingreihe deutlich vor ARD und ZDF. Quoten-Silber und -Bronze gehen an die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (5,79 Mio.) und die neue Staffel des "Bergdoktors" (5,77 Mio.). Auch der ARD-Film "Jeder Mensch braucht ein Geheimnis" (5,11 Mio.) und "RTL aktuell" (5,07 Mio.) knackten noch die 5-Mio.-Marke. Im Gegensatz zur jungen Zielgruppe sind die 7,37 Mio. "DSDS"-Fans aber keine Fabelzahl: In den ersten Tagen des Jahres 2010 erzielte "Das Traumschiff" schon fast 10 Mio. Zuschauer, auch die "Kreuzfahrt ins Glück" und der "Tatort" liegen in den bisherigen Jahres-Charts vor dem RTL-Casting.

Glänzende Zahlen gab es natürlich auch für den Wintersport: Die Biathlon-Staffel der Damen sahen 4,23 Mio. (27,9%), die Vierschanzentournee sogar 4,75 Mio. (23,7%). Abseits der großen drei Sender setzte sich Vox-Serie "Life" an die Spitze: 2,97 Mio. (8,5%) schalteten sie um 21.10 Uhr ein. Sat.1 kam um 20.15 Uhr mit dem "Beverly Hills Cop" auf 2,49 Mio. Seher (7,3%), ProSieben mit "Wie werde ich ihn los – in 10 Tagen?" auf 2,10 Mio. (6,2%).

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige