Kemper Trautmann will „Internet-Ei legen“

Die Hamburger Werbeagentur Kemper Trautmann will ein Jahr lang auf teure Kreativwettbewerbe verzichten, um stattdessen die Online-Expertise der 120 Mitarbeiter zu stärken. Kreativchef André Kemper sagte der "FAZ", er bedaure, dass die Firma "noch kein großes Internet-Ei" gelegt habe. Zur Strategie, das zu ändern, gehört ein Praktikum Kempers beim US-Animationsstudio Pixar.

Anzeige

Im Rahmen eines Unternehmensportraits verkündet Kemper, alle Mitarbeiter müssten für Online-Werbung geschult werden und "medienneutrales Denken" erlernen. An der Motivation zweifelt er nicht: "Das Internet ist ein Paradies für Kreative."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige