„Tatort“: Król wird Sawatzki-Nachfolger

Der Hessische Rundfunk hat den ersten Part des neuen Ermittler-Duos für den Frankfurter "Tatort" gefunden: Joachim Król. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, folgt der 52-Jährige auf Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf, die ihren Dienst quittiert haben. Damit hat der HR seine Ankündigungen wahr gemacht und einen echten Star-Schauspieler verpflichtet. Im Vorfeld waren Namen wie der des jüngst mit Preisen überhäufte Christoph Waltz gefallen. Eine Partnerin für Król ist bisher noch nicht gefunden.

Anzeige

Für das ZDF ist das Engagement Króls als "Tatort"-Kommissar eine Hiobsbotschaft, denn die Krimi-Reihe im Zweiten "Lutter" verliert damit ihren Ermittler. Das ZDF hatte vergeblich versucht, den Schauspieler zu halten. Im Augenblick dreht Król die sechste  "Lutter"-Folge seit 2007 – es wird die letzte sein.
"Ich freue mich persönlich sehr über diese Besetzung, weil Herr Król einer meiner Lieblingsschauspieler ist. Der Tatort aus Frankfurt bekommt ein neues Gesicht mit einem hochkarätigen Schauspieler. Die Zuschauer dürfen sich freuen", erklärt hr-Intendant Dr. Helmut Reitze. 
Bekannt wurde der gelernte Bühnenschauspieler durch seine Rolle in Sönke Wortmanns Komödie "Der bewegte Mann" an der Seite von Till Schweiger und Katja Riemann. Dennoch kehrt Król immer wieder zurück auf die Bühne und spielt an den Schauspielhäusern in Bochum und Köln.
Im August war bekannt geworden, dass das bisherige hessische Ermittlerteam aufhört. Als Grund gab der Sender an, dass die  Geschichten mit Schüttauf und Sawatzki auserzählt seien. Dazu kamen offenbar noch große Terminschwierigkeiten mit Sawatzki. Schüttauf hätte wohl gerne weitergemacht, akzeptierte allerdings die Entscheidung des Senders.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige