Google verbündet sich mit T-Mobile

Neue Details zum "Google Phone": Nach übereinstimmenden Berichten von Blogs und Wirtschaftsmedien wird T-Mobile in den USA den per Vertrag subventionierten Vertrieb des Smartphones "Nexus one" übernehmen. Mit dem Marktauftritt des mutmaßlich gefährlichen Konkurrenten für iPhone und Blackberry wird schon im Januar 2010 gerechnet.

Anzeige

Offenbar will Google also sein Debüt in der Welt der Hardware nicht ganz auf eigene Faust geben. In ersten Berichten, die fast gänzlich auf Informationen aus dem Unternehmen verzichten mussten, war spekuliert worden, Google wolle das Gerät ausschließlich vertragslos über das Internet vertreiben. 
Die Berichte werden das Rätselraten darüber verstärken, welchen – vermutlich stolzen – Preis Google für ein "freies" Handy verlangen kann. Ein Vertriebspartner aus den Reihen der Netzbetreiber wird sich daran orientieren müssen. Dabei war T-Mobile offenbar nur die zweite Wahl: Verizon soll die Kooperation zuvor abgelehnt haben.
Die Agentur Reuters bestätigt Googles Deal mit der US-Tochter der Deutschen Telekom und will erfahren haben, dass der Direktvertrieb des "Nexus one" schon am 5. Januar beginnen soll.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige