Springer lässt sich Newsletter bezahlen

Der Axel Springer Verlag führt im Dezember die nächste Stufe in Sachen Paid Content ein. Neben den bereits angekündigten iPhone-Anwendungen für "Welt " und "Bild", wird es künftig einen kostenpflichtigen Newsletter geben: "Welt Lage" bietet jeden Morgen eine Presseschau mit direkten Links zu Kommentaren und Analysen.

Anzeige

Für das Angebot sichten Redakteure die wichtigsten deutschen und internationalen Zeitungen und werten die besten politischen Blogs aus. Der Schwerpunkt des Newsletters liegt auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige