„Kerner“ mit neuem Sendeplatz bei Sat.1

Sat.1 reagiert auf die katastrophalen Quoten des neuen Infotainment-Formats "Kerner" mit Johannes B. Kerner und verschiebt die Sendung von montags 21.15 Uhr auf donnerstags 22.15 Uhr. Montags lief "Kerner" direkt gegen den RTL-Hit "Bauer sucht Frau" und kam zuletzt nur noch auf desaströse 4,5 Prozent Marktanteil. Damit läuft "Kerner" künftig genau einen Tag nach "stern TV". Allerdings ist der Sendeplatz nicht das einzige Problem von "Kerner".

Anzeige

Auch Konzept, Themensetzung und Gästeliste der Sendung bedürfen einer Überarbeitung. Mit der schnellen Reaktion in Sachen Sendeplatz nimmt Sat.1-Geschäftsführer Guido Bolten aber erst einmal den schlimmsten Quotendruck von "Kerner". Bolten: "Die Reichweitenentwicklung der ersten drei Sendungen hat gezeigt, dass der Montag als Sendetag leider nicht den gewünschten Anklang gefunden hat. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen, die Sendung bereits ab nächster Woche auf dem neuen Sendeplatz zu bringen."

Es war von Anfang an hochriskant, "Kerner" gegen "Bauer sucht Frau" zu programmieren. Sat.1 wollte damit wohl Selbstbewusstsein demonstrieren. Der Schuss ging nach hinten los. Nun läuft "Kerner" donnerstags gegen wesentlich schwächere Konkurrenz und eine Stunde später. Bei Fußballspielen der Uefa Europa League kommt "Kerner" sogar erst im Anschluss an das Fußballspiel. Für Johannes B. Kerner ist die Verlegung das Beste, was ihm passieren kann. Noch schlechter als bisher dürften die Quoten auf dem neuen Platz nicht werden. Und nun steht er nicht mehr auf dem prominenten 21.15 Uhr-Platz zum Wochenbeginn. Den Claim "Die Woche beginnt mit Kerner" kann Sat.1 nun freilich entsorgen.

Die Verlegung gilt schon ab kommender Woche. Am Montag, dem 24. November zeigt Sat.1 statt "Kerner" um 20.15 Uhr den US-Spielfilm "Weil es dich gibt". "Kerner" läuft dann am 26. November um 22.15 Uhr.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige