„MM“: Englert verlässt P7S1-Vorstand

Marcus Englert, Vorstand Diversifikation und neue Medien bei ProSiebenSat.1, muss nach Informationen des "Manager Magazins" ("MM") im nächsten Jahr seinen Posten räumen. Sein 2010 endender Vertrag soll demnach nicht verlängert werden. "Das ist reine Spekulation", erklärte ein Sprecher des Unternehmens. Zuletzt hatten die ProSiebenSat.1-Vorstände Patrick Tillieux (Internationales) und Klaus-Peter Schulz (Marketing) das wirtschaftlich angeschlagene Unternehmen verlassen.

Anzeige

Das "Manager Magazin" beruft sich auf Informationen aus Senderkreisen. Mit Englert würde der dienstälteste Vorstand das Unternehmen verlassen. Seit 2006 ist der 44-Jährige für den Bereich Diversifikation und Neue Medien verantwortlich. In seinen Bereich fallen die Online-Auftritte des Medienkonzerns, etwa das Social Network Lokalisten.de und das Videoportal Maxdome.de. 
ProSiebenSat.1-CEO Thomas Ebeling setzt massiv auf das Segment Diversifikation, um das Unternehmen schrittweise von der Abhängigkeit von Werbeerlösen zu befreien. Zuletzt sank der Umsatz im Bereich Diversifikation um 13 Prozent auf 241,5 Millionen Euro.

Die Sendergruppe leidet vor allem unter dem Rückgang der Werbebuchungen im TV-Geschäft. Im dritten Quartal 2009 fiel der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp acht Prozent auf 559,4 Millionen Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich zwar leicht um knapp zwei Prozent auf 94,4 Millionen Euro, der Nettoverlust ging jedoch von 10,7 Millionen Euro im Vorjahr auf 12,7 Millionen Euro nach oben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige