„Süddeutsche“ launcht Foto-Community

Der Süddeutsche Verlag startet gemeinsam mit Timeline Images eine Community für historische Fotos. Das Webformat ermöglicht Usern Bilder hochzuladen und anderen Mitgliedern zugänglich zu machen, die die Bilder kommentieren und bewerten können. Die Test-Plattform ist bereits unter Timelineimages.sueddeutsche.de im Netz zugänglich. Einzige Auflage: Die Bilder müssen mindestens 20 Jahre alt sein.

Anzeige

Die "SZ"-Bildagentur will mit der Community offenbar ein neues Geschäftsmodell etablieren, denn die Foto-Community soll im Laufe des nächsten Jahres zu einem Marktplatz für historische Fotografien ausgebaut werden. Registrierte Nutzer erhalten die Möglichkeit, ihre historischen Fotografien gegen Bezahlung zur Veröffentlichung anzubieten.
Hobby-Fotografen werden bei Veröffentlichung entsprechend beteiligt, 30 Prozent der Netto-Umsätze, die die Agentur mit ihren Fotos verdient, gehen an die Urheber. "Süddeutsche Zeitung Photo war bisher eher auf Kunden mit redaktioneller Berichterstattung spezialisiert", sagt Hella Schmitt, verantwortlich für das Business Development der Bildagentur. Mit dem Timeline-Images-Angebot wolle sich die Verlagstochter weiter für Werbeagenturen öffnen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige