Gewinn-Einbruch bei Time Warner

Der US-Medienkonzern Time Warner muss im dritten Quartal einen Gewinn-Rückgang von 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verkraften. Demnach erzielte das Unternehmen einen Überschuss von 661 Millionen Dollar. Schuld sind Einbrüche bei der Internettochter AOL und im Bereich Publishing.

Anzeige

Auch der Umsatz ging zurück. Im Rahmen der Markterwatungen nahm Time Warner 7,1 Milliarden Dollar ein, das sind sechs Prozent weniger als im Jahr zuvor. Trotz des Rückgangs erwartet der Konzern am Jahresende einen Anstieg des Gewinns pro Aktie auf 2,01 Dollar von 1,98 Dollar.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige