Anzeige

„Welt Kompakt“ reaktiviert Lokalteile

Zum Start ihrer "Innovationsoffensive" (Eigenwerbung) gönnt sich Axel Springers "Welt Kompakt" auch drei neue Regionalteile. So wird die kleine Tabloid-Schwester der "Welt" ab sofort auch in Frankfurt, Köln und Düsseldorf mit regionaler Berichterstattung präsent sein. Wobei: Ganz neu sind diese Regionalseiten nicht. Es gab schon mal Regional-Ausgaben für Frankfurt und Nordrhein-Westfalen, die aber zwischendurch eingestampft wurden.

Anzeige

So wurde laut Wikipedia die frühere Frankfurt-Ausgabe der „Welt Kompakt“ Anfang 2008 eingestellt. Die regionale NRW-Ausgabe der „Welt Kompakt“ wurde schon im September 2007 eingestellt. Seither wurde dort die Bundesausgabe ausgeliefert. Nun kehrt die kompakte Tageszeitung als regionaler Spieler zurück. Eigene Lokalteile für Köln und Düsseldorf gab es bislang freilich noch nicht. Ein bisschen verwirrend ist vielleicht, wie die Redaktion auf der ersten Seite der Relaunch-Ausgabe die Leser begrüßt. Dort heißt es wörtlich: „In Frankfurt, Köln und Düsseldorf erscheint ‚Welt Kompakt‘ mit einem Lokalteil. In diesen Städten werden heute viele Leser unsere Zeitung zum ersten Mal in Händen halten.“ – Die Zeitung in Händen halten, konnten die Leser in den drei Städten allerdings schon die ganze Zeit, nur eben zwischendurch ohne Lokalteil.

Insgesamt erscheint „Welt Kompakt“ laut Verlag in 44 Großstädten. Eigene Regionalteile gibt es aber nur in Metropolen wie Hamburg, Berlin oder München. Und jetzt auch wieder in Frankfurt, Köln und Düsseldorf.

Die augenfälligsten Neuerungen in der Zeitung sind die beiden neuen Ressorts Internet und Lifestyle, die sich auf je einer Doppelseite breitmachen. Das Internet-Ressort nutzt „Welt Kompakt“ zum Start gleich mal, um Werbung für die eigene Werbung zu machen. Anhand der Web-Kampagne für die neue „Welt Kompakt“ wird erklärt, wie Online-Werbung heute so funktioniert. Auf der Lifestyle-Doppelseite heißt der Aufmacher „Die Straße als Laufsteg“. Offenbar sollen die Doppelseiten jeweils von einem großen Thema dominiert werden. Drumherum sortieren sich dann kleine Rubriken, wie im Internet-Ressort die Social-Media-Kolumne „Upload“ von Jürgen Stüber.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige