„GQ“ kürt Aust zum Medien-Mann 2009

Stefan Aust wird der erste Preisträger in der neuen Kategorie „Medien“ bei der Verleihung der „GQ Männer des Jahres“ sein. Entgegennehmen wird der renommierte Journalist, Autor und Regisseur seine Auszeichnung der Condé Nast-Zeitschrift am kommenden Dienstag bei einer Abendgala im Münchner Haus der Kunst.

Anzeige

Stefan Aust wird von dem Männermagazin „GQ“ für seine „außergewöhnlichen, den öffentlichen Diskurs in Deutschland prägenden, journalistischen Arbeiten“ geehrt. Als Chefredakteur des „Spiegel“ und von Spiegel TV habe der 63-Jährige den Nachrichten- und Reportagejournalismus in Deutschland über Jahre maßgeblich beeinflusst.
2009 habe Aust seine besondere Stellung in der deutschen Medienlandschaft erneut unter Beweis gestellt. Mit der ZDF-Dokumentation „Auferstanden aus Ruinen – Von der SED zur Linkspartei“ habe er seinen Ruf als herausragender TV-Reporter erneut bestätigt.
Aktuell arbeitet Aust an der Entwicklung einer neuen Zeitschrift, die von der Medienbranche mit großer Neugier erwartet wird. Die Preisverleihung wird in voller Länge am 3. November ab 19.00 Uhr auf GQ.com live übertragen. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige