Anzeige

„Hörzu-Wissen“: Springers neues Erklär-Heft

Seit Jahren berichtet "TV-Digital"- und "Hörzu"-Chef Christian Hellmann über den Boom der TV-Wissenssendungen. Jetzt startet er ein eigenes Erklär-Magazin. Allerdings nicht in der Glotze, sondern als Print-Produkt. Mit "Hörzu-Wissen" legt er ein Heft vor, das nicht an Rivalen wie "Geo Wissen" herankommt, am Markt aber gegen "PM" oder "Welt der Wunder" bestehen wird. Neben populären Themen setzt die Redaktion stark auf eine ihrer Kernkompetenzen: Viele TV-Stars und Wissenschafts-Promis.

Anzeige

Zu den Experten der ersten Ausgabe gehören „Abendteuer Wissen“-Moderator Karsten Schwanke, TV-Journalisten Antonia Rados und ZDF-Historiker Guido Knopp. Ziel des neuen Heftes ist offenbar, möglichst viele Berichte und Reportage mit bekannten Namen zu verbinden. So berichtet in der ersten Ausgabe Bergsteiger Reinhold Messner über die Geheimnisse des Himalaja. Der Ex-Astronaut Thomas Reiter spricht über die Pläne der Weltmächte zum Mars zu fliegen und der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher erzählt vom Fall der Mauer.

Unterteilt ist das Magazin in die Rubriken Natur & Umwelt, Wissenschaft, Gesundheit, Geschichte und Biografie. Die Themenauswahl setzt dabei konsequent auf Bewährtes wie eine zehnseitige Romy Schneider-Geschichte. Ungeschickt: Auf der Seite vor der Romy-Story ist eine Anzeige für das große ARD-Event „Romy“ platziert. Insgesamt kommt das 130-Seiten-Heft auf knapp 15 Anzeigenseiten.

Zusätzlich versucht das Heft noch mit sechs Kinder-Seiten zu punkten. Sie beantworten Fragen wie „woher kommt der Schokomann?“. Zudem liegt dem Magazin noch einen XXL-Poster bei, das die durch Klimawandel und Umweltverschmutzung vom Untergang bedrohten 100 Paradiese der Welt zeigt.
 
„Das neue Magazin nutzt die redaktionellen Stärken von ‚Hörzu‘, deren erst vor kurzem eingeführter Wissensschwerpunkt bei den Lesern bereits sehr gut ankommt. Deshalb sehen wir großes Potenzial für ein eigenständiges Wissensmagazin“, so Chefredakteur Christian Hellmann. Bereits seit Jahren arbeitet man bei Springers TV-Magazinen immer wieder an der Entwicklung von Wissens-Heften.  

Der nun gewählte Ansatz ist durch und durch service-orientierter. Ziel des Heftes ist den Leser zu bilden. Das verspricht der Claim „Heft, das schlauer macht“ und diesen Anspruch löst das Heft – zumindest in seiner Zielgruppe – auch ein.

„Hörzu Wissen“ erscheint alle zwei Monate donnerstags und soll 3,50 Euro kosten.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige