2010 startet E-Book-Service von Google

Google hat auf der Frankfurter Buchmesse ein neues Projekt bekanntgegeben: 2010 startet Google Editions, ein Vertriebs-Service für E-Books. In dem Online-Laden sollen zunächst 500.000 Bücher angeboten werden. Die Erlöse will sich Google mit Verlegern und Buchhändlern teilen.

Anzeige

Vom Kaufpreis für E-Books, die direkt über die Editions-Website verkauft werden, erhalten die Verlage 63 Prozent, 37 Prozent behält Google. Für Bücher, die über Amazon oder andere Einzelhändler bestellt werden soll Google nur eine sehr geringe Marge einbehalten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige