Biathlon-Rechte: RTL droht mit Kartellamt

Es ist eine der Besonderheiten des deutschen Fernseh-Marktes, dass Biathlon mittlerweile zu einer der beliebtesten TV-Sportarten gehört. Als nun die Internationalen Biathlon-Union (IBU) die Live-Rechte für die nächsten vier Jahre ausschrieb, machte sich RTL offenbar große Hoffnungen den Zuschlag zu bekommen. Stattdessen ergatterten ARD, ZDF und Eurosport den Abschluss. Einen Fakt, den der Privatsender laut Sueddeutsche.de nicht akzeptieren will.

Anzeige

RTL wirft dem Verband vor, sein finanziell besseres Angebot nicht berücksichtigt zu haben. „RTL als schlechter Verlierer traktiert uns seit Wochen mit Anwälten und versucht, den Vertragsabschluss zu verhindern“, zitiert Sueddeutsche.de den IBU-Vizepräsident Alfons Hörmann. Die IBU hat offenbar den Fehler gemacht, die TV-Rechte nicht öffentlich ausgeschrieben zu haben. Deshalb droht RTL nun mit kartellrechtlichen Einwänden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige