IVW: Spiegel Online erobert Platz 1 zurück

Offenbar beflügelt durch die Bundetagswahl hat Spiegel Online im September Bild.de wieder überholt und sich damit den ersten Platz im IVW-Ranking der News-Sites zurück erobert. 113,06 Mio. Visits verzeichnete SpOn im September - ein Plus von 10,37 Mio., mit dem man der größte Gewinner unter allen fast 1000 IVW-geprüften Websites ist. Zu den Aufsteigern gehören im Nachrichtenmarkt zudem Welt Online, taz.de und das Hamburger Abendblatt, verloren haben vornehmlich einige NRW-Konkurrenten.

Anzeige

Die NRW-Websites hatten im August von den Kommunalwahlen profitiert, die offenbar für noch mehr regionales und lokales Interesse gesorgt hatten als die Bundestagswahl im September. Die hat das Publikum eher auf die großen überregionalen Nachrichten-Websites gespült. Ausnahmen gibt es aber auch in NRW: RP Online konnte zulegen, ebenso der Kölner Stadt-Anzeiger und der Bonner General-Anzeiger. Neben der Wahl dürfte auch der im Vergleich zum August zusätzliche Werktag mehr Nutzer auf die Nachrichten-Sites gespült haben. So gewannen 40 der 50 meistbesuchten News-Konkurrenten im September hinzu, lediglich zehn verloren.

Hinter Spiegel Online und Bild.de bleibt auf den Rängen 3 bis 15 alles beim Alten, lediglich die Abstände haben sich durch Gewinne und Verluste verändert. So hat Welt Online wieder deutlich im Vergleich zu Focus Online und sueddeutsche.de aufgeholt. Dem Plus von 20,0% sei Dank. Deutlich verloren hat innerhalb unserer Top 25 vor allem Express.de – 7,3% weniger Visits verzeichneten die Kölner im September. Die Top 25 der Nachrichten-Websites sieht laut IVW damit derzeit wie folgt aus:

Auf den Plätzen 26 bis 50 gibt es ein paar mehr Verlierer als auf den ersten 25 Rängen, besonders News.de gingen sehr viele Nutzer abhanden. Womöglich wurden dort die Ausgaben für Suchmaschinen-Marketing zurückgefahren – sehr viele der Visits kommen bei News.de durch SEM zustande. 55,3% hinzu gewonnen hat The Local – die Website hatte im August aber noch deutlicher verloren, liegt also immer noch unter dem Rekordwert aus dem Juli. Zweistellig gewonnen haben prozentual gesehen zudem SZ-Online, die Badische Zeitung, ad-hoc-news und die Berliner BZ, die sich immer weiter nach oben arbeitet.

Der Vollständigkeit halber auch noch ein Blick auf die Page Impressions: Hier hat Welt Online dank eines Zugewinns von 21,3% sueddeutsche.de von Platz 4 verdrängt, insgesamt haben aber alle Konkurrenten deutlich zugelegt. Die beiden einzigen Ausnahmen in der Top Ten stammen aus NRW: DerWesten verlor 6,3%, RP Online 3,3%. Die Gründe haben wir oben genannt.

Anmerkung: Eine gesonderte Analyse der September-IVW-Zahlen abseits der Nachrichten-Branche finden Sie an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige