Anzeige

Kanadas Canwest braucht Gläubigerschutz

In Nordamerika muss ein Medienriese unter gerichtlichen Gläubigerschutz flüchten: Der Canwest Global Communications Corp. gehört das größte TV-Network und mit der "National Post" die zweitgrößte Tageszeitung Kanadas. Das Unternehmen ist bei einem Umsatz von knapp 2,9 Milliarden US-Dollar (2007) mit etwa 3,75 Mrd. Dollar verschuldet. Canwest hat etwa 1700 Angestellte.

Anzeige

Die „bankruptcy protection“ soll eine Umschuldung ermöglichen; die Zeitungen – neben der „Post“ elf regionale Blätter – stehen angeblich nicht zum Verkauf. Analysten werfen dem Management vor, zu schnell und zu riskant auf Expansion gesetzt zu haben. Die Rezession habe die ehrgeizigen Pläne dann scheitern lassen.
 Die konkurrierende „Globe and Mail“ rechnet mit einer Zerschlagung des Konzerns und dem Notverkauf einzelner Teile.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige