Es geht aufwärts für „Granaten wie wir“

Kein schlechter Abend für ProSieben: "Die Simpsons" blieben stabil bei ca. 15%, "Two and a Half Men" verbesserte sich im Vergleich zur vergangenen Woche und "Granaten wie wir" schaffte erstmals den Sprung über die 10%-Marke. Mit 11,0% blieb die Max-Giermann-Comedyshow zwar noch unter den Sendernormalwerten, lief aber deutlich besser als mit den beiden ersten Ausgaben. Der Tagessieg ging unterdessen wie an jedem Dienstag an RTL: "Dr. House" gewann vor "CSI: Miami" und "Monk".

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

3,38 Mio. Werberelevante sahen „Dr. House“ – das entspricht fast haargenau dem Durchschnitt der aktuellen Staffel. Der Marktanteil lag bei weiterhin grandiosen 26,0%. „CSI: Miami“ kam auf 2,93 Mio. und 23,3%, „Monk“ auf 2,26 Mio. und 23,0%. Hinter „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ folgt auf Platz 5 dann mit der 20.45-Uhr-Episode der „Simpsons“ der zuschauerstärkste RTL-Konkurrent des Tages, direkt dahinter platzierte sich die 20.15-Uhr-Folge und auf den Rängen 8, 9 und 10 die beiden „Two and a half Men“-Folgen und „Galileo“.

Nicht in die Top Ten geschafft hat es Sat.1 mit der Wiederholung des Films „Geküsst wird vor Gericht“. 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährige reichen dort dennoch für einen ordentlichen Marktanteil von 11,2%. Noch wesentlich besser erging es im Anschluss der „Akte 09“, die auf stolze 14,1% kletterte. Auch die beiden Gerichtsshows, deren Werbepreise am Donnerstag gesenkt werden, hatten diesmal einen wieder deutlich besseren Tag: „Richterin Barbara Salesch“ kam um 15 Uhr auf 19,6%, „Richter Alexander Hold“ im Anschluss auf 18,8%. Damit war der Abstand auf die RTL-Konkurrenten „Verdachtsfälle“ (20,2%) und „Familien im Brennpunkt“ (21,1%) deutlich geringer als zuletzt.

Bei den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich die Vox-Doku-Soap „Goodbye Deutschland!“ an die Spitze: 1,01 Mio. 14- bis 49-Jährige reichen hier für solide 7,9%. Auch die beiden Konkurrenten blieben über ihren Normalwerten: RTL II mit „Zuhause im Glück“ und 7,0%, kabel eins mit „Last Action Hero“ und 6,3%. Nicht so gut gestartet ist hingegen die neue RTL-II-Reportagereihe „Leben am Limit“, die um 22.15 Uhr mit 0,49 Mio. Werberelevanten bei 5,4% hängen blieb.

Vor diese zweite Privat-TV-Liga schob sich im jungen Publikum noch ein Trio des Ersten. So schalteten 1,35 Mio. (12,1%) die 20-Uhr-„Tagesschau“ ein, „Der Dicke“ kam auf gute 8,6% und „In aller Freundschaft“ auf 8,7%. Das ZDF blieb in der Prime Time hingegen zunächst im Mittelmaß hängen: mit 6,8% für „Flucht in die Freiheit“ und 6,2% für „Frontal 21%. Besser erging es dann dem „heute-journal“ (8,2%) und vor allem der „37 Grad“-Reportage „Baby in Gefahr“ (9,1%). Bei den kleineren Sendern setzten sich erneut „Die Zauberer vom Waverly Place“ an die Spitze: Die Super-RTL-Vorabendserie schaffte um 19.45 Uhr mit 0,51 Mio. 14- bis 49-Jährigen tolle 5,0%. In der Prime Time erging es dem „Tatort“ im SWR Fernsehen am besten: 2,2% mit 0,29 Mio. jungen Krimifans.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:

Auch im Gesamtpublikum gibt es die üblichen Dienstags-Gewinner. Hier heißen sie nicht „Dr. House“ und „CSI: Miami“, sondern „Der Dicke“ und „In aller Freundschaft“. 6,37 Mio. und 6,20 Mio. Menschen schalteten die beiden ARD-Serien ein – tolle Marktanteile von 20,4% und 20,0%. Auch Platz 3 geht an Das Erste: Die 20-Uhr-„Tagesschau“ sahen diesmal 5,45 Mio. Zwischen „CSI: Miami“ (4,81 Mio.) und „Dr. House“ (4,65 Mio.) schob sich auf Rang 5 noch die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe des ZDF – mit 4,72 Mio. Sehern und 20,8%.

In der Prime Time erging es dem ZDF hingegen nicht so gut: „Flucht in die Freiheit“ blieb mit 2,93 Mio. Zuschauern nur schwache 9,4% und befindet sich in den Tages-Charts gleichauf mit dem Sat.1-Film „Geküsst wird vor Gericht“ auf Platz 17. ProSiebens „Simpsons“ sahen unterdessen bis zu 2,37 Mio. (7,5%), RTL IIs „Zuhause im Glück“ gewann das Rennen der zweiten Privat-TV-Liga mit 1,69 Mio. Sehern (5,6%). Aus der Riege der kleineren Sendern erkämpfte sich wie schon an den vergangenen Tagen die WDR-„Lokalzeit“ die meisten Zuschauer: 1,16 Mio. (4,5%). Auch um 20.15 Uhr lag das WDR Fernsehen bei den Kleinen vorn – mit „Abenteuer Erde“ und Werten von 1,09 Mio. bzw. 3,5%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige