Warner Music und YouTube einigen sich

Die Warner Music Group hat sich in Lizenz-Verhandlungen mit YouTube geeinigt. Das berichtet der Branchendienst Adage.com mit Verweis auf Insider-Informationen. Damit können künftig auch wieder Musik-Clips des Labels, etwa von Madonna oder U2, auf der Video-Plattform gezeigt werden.

Anzeige

Warner hatte im Dezember 2008 sämtliche Musik aus dem eigenen Katalog von YouTube genommen. Das neue Übereinkommen ist von den beteiligten Unternehmen mit Verweis auf die laufenden Verhandlungen offiziell noch nicht bestätigt worden.

Gleichzeitig mehren sich die Anzeichen für eine Einigung von Warner und Hulu, einem Joint Venture von YouTube, Universal Music Group und Sony Music Entertainment.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige