Anzeige

Klambt führt die „Auflagengarantie 2.0“ ein

Ab Januar 2010 bietet die Mediengruppe Klambt Anzeigenkunden einen neuen Service: die Auflagengarantie 2.0. Diese sichert Werbepartner auf Basis der Vorjahresverkäufe eines Heftes die gleiche Auflagenhöhe für das Heft zu, in dem eine Kampagne geschaltet wird. Klambt ist damit der erste Verlag, der den Kunden auf die Zukunft projiziert eine Garantie für die Werbespendings einräumt.

Anzeige

In der Praxis werden die aktuellen Heftverkäufe der belegten Ausgaben dann mit den Vorjahresausgaben saldiert. Mehrverkäufe werden als Bonus weitergegeben, geringere Verkäufe durch Freischaltungen ausgeglichen. Dadurch ist aus Sicht des Verlags garantiert, dass die Kunden die Medialeistung, die sie einkaufen, auch tatsächlich erhalten.
Weitere Info aus dem Verlag: Ab 2010 wird deshalb auch das 2008 gelaunchte People-Magazin „OK!“ seine Auflage heftbezogen an die  IVW melden. Die Garantieauflage der Zeitschrift wird fürs kommende Jahr von derzeit 160.000 auf 190.000 Exemplare erhöht. Martin Fischer, Geschäftsführer Sales: „Die Auflage wird nun ohne Abstriche garantiert. Wir setzen mit Auflagengarantie 2.0 neue Maßstäbe für Print.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige