Kaya Yanars Live-Comedy schlägt ein

Was guckst du? Einer repräsentativen Umfrage unter Quotenmessgeräten in 5640 deutschen Haushalten zufolge beantworteten 23,7% der jungen Zuschauer diese Frage am Freitagabend mit: "Kaya Yanar – live und unzensiert!" Mit seinem amüsanten Stand-up-Programm holte Comedian Kaya Yanar für RTL ab viertel nach zehn 2,14 Mio. 14- bis 49-Jährige vor den Bildschirm: Platz 2 im Tagesranking. Platz 1 müssen Sie selber raten. Ist aber nicht schwer: Es kommt schließlich ein Günther drin vor.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Ganz genau, „Wer wird Millionär?“ bereitet RTL auch in Doppelfolgen anlässlich des 10. Geburtstags der Show große Freude. Diesen Freitag sahen 2,26 Mio. Werberelevante zu, was 21,1% Marktanteil und den Tagessieg im jungen Publikum bedeutet. Konkurrenz kam vor allem von Pro Sieben mit „Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung“, das sich 1,8 Mio. junge Zuschauer noch einmal ansehen wollten. Das reichte für sehr gute 17,1% und Platz 4, ganz knapp von „GZSZ“ mit 1,81 Mio. Zuschauern geschlagen. Die auch nicht mehr ganz taufrische Doku „Star Wars – Ein Blick in die Zukunft“ aus dem Jahr 2005 sahen ab 23 Uhr nur noch 0,67 Mio. – und der MA stürzte auf 8,6% ab.
Apropos Absturz: Das Sorgenkind am Freitag heißt schon wieder Sat.1. In der vergangenen Woche mit mittelmäßigen 11,6% Marktanteil gestartet, holt das eigentlich ganz amüsant gemachte „Yes we can dance“ mit der zweiten Ausgabe – sollen wir’s überhaupt sagen? – nur noch enttäuschende 8%. Gerade mal 0,86 Mio. sahen zu, das waren genauso viele junge Zuschauer wie die „Sat.1 Nachrichten“ davor hatten, mit denen sich Kai Pflaume nun Platz 20 im Tagesranking teilen muss. Besonders bitter: Eine der beiden im Anschluss gelaufenen „Sechserpack“-Folgen hatte mehr Zuschauer (0,93 Mio.) und kommt damit auf Platz 13.
In der zweiten TV-Liga setzt sich Kabel 1 knapp von der Konkurrenz ab: „Ghost Whisperer“ und „Cold Case“ begeistern 8,4% und 7,8% der 14- bis 49-Jährigen. Vox und RTL II sind den Münchnern aber dicht auf den Fersen. „CSI: NY“ holt bei Vox ab viertel nach acht einen MA von 7,2%, „The Closer“ folgt mit 7,7%, während RTL II mit dem Film „Fire down below“ 7,1% schafft und mit „Roadhouse“ ab 22.10 Uhr sogar noch einmal 8,7%. Freuen kann sich außerdem das ZDF über einen guten Platz 9, den das Zweite „Soko Leipzig“ zu verdanken hat (1,05 Mio. junge Zuschauer, 9,3% MA), „Der Alte“ schafft es mit 9,2% noch auf Platz 11.

Der Freitag im Gesamtpublikum:
Bei den Zuschauern ab 3 Jahren lieferten sich ARD und ZDF ein Kopf-an-Kopf-Rennen: „Utta Danella: Schokolade im Sommer“ vs. „Der Alte“ und „Soko Leipzig“. 4,42 Mio. Zuschauer entschieden sich fürs Süßholzgeraspel im Ersten eingeschaltet (15,4% MA), die Krimis im Zweiten wollten 4,57 Mio. (16,1%) und 4,34 (14,9%) sehen. All das ändert aber nichts daran, dass den Tagessiege auch hier „Wer wird Millionär?“ für sich beansprucht. Der Vorsprung ist zwar nicht mehr ganz so groß wie in der Vorwoche, mit 5,92 Mio. (20,8%) aber weiterhin ein sehr deutlicher. Für „Yes we can dance“ ging’s auch im Gesamtpublikum bergab: 6,6% waren letzte Woche drin, diesmal reichten 1,28 Mio. Zuschauer nur noch für 4,5% MA – genau so viel wie Vox zur gleichen Zeit mit „CSI: NY“ schaffte und 0,1 Prozentpunkte weniger als der RTL-II-Film. Bitter für Sat.1. „Star Wars: Episode I“ bei Pro Sieben schalteten insgesamt 2,56 Mio. Science-Fiction-Fans ein (9,6% MA).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige