Springer will Stepstone zu 100 Prozent

Die Axel Springer AG will die übrigen Aktionäre der Online-Stellenbörse Stepstone ausbezahlen und das Unternehmen zu 100 Prozent übernehmen. Wie der Branchendienst Internetworld.de berichtet, bietet der Verlag knapp einen Euro pro Aktie. Springer gehören seit 2. September bereits 52,77 Prozent der Stellenbörse.

Anzeige

Es verbleiben nach der Übernahme knapp 61 Millionen Aktien, die Springer jetzt zu einem Kaufpreis von 8,60 norwegischen Kronen (0,99 Euro) je Aktie aufkaufen will. Zudem darf die Axel Springer AG 725.757 neue Aktien von Steptone kaufen, die zum 31. Dezember 2009 ausgegeben werden sollen. Mit der Übernahme will Springer seine digitale Sparte stärken.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige