Tim Renner wird Kolumnist bei Springer

Innovation bei der "Berliner Morgenpost": Am Sonntag startet Springers Hauptstadtzeitung eine neue wirtschaftspolitische Kolumne, für die Chefredakteur Carsten Erdmann zwei Vordenker der digitalen Gesellschaft gewinnen konnte. Musik-Produzent Tim Renner und Facebook-Gesellschafter Thomas Heilmann, der auch Vize der Berliner CDU ist, werden im wöchentlichen Wechsel unter dem Titel "Unternehmen Berlin" für das Blatt schreiben. Den Auftakt macht Tim Renner mit einem Beitrag über die ausgefallene Popkomm.

Anzeige

Tim Renner, 44, arbeitet als Musikproduzent, Medienunternehmer, Journalist und Autor. Er leitete von 1999 bis 2004 die Musikaktivitäten von Universal Deutschland, brachte die Plattenfirma 2002 nach Berlin und ist heute neben seinem unternehmerischen Tätigkeiten (Motor Entertainment mit Beteiligungen an Motor FM, Motor Music und Motor Tours) Professor an der Popakademie Baden-Württemberg. Zudem sitzt er im Lenkungskreis Kreativwirtschaft des Wirtschaftssenators und ist Mitglied des Managementkreises der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung.

Thomas Heilmann, 45, ist stellvertretender Vorsitzender des CDU-Landesverbandes Berlin. Er hat seit 1990 zahlreiche Unternehmen in verschiedenen Branchen mitgegründet oder deren Aufbau mit finanziert (u.a. XING, Mytoys.de, Ampere AG) und ist auch Gesellschafter von Facebook. Heilmann sitzt in verschiedenen Aufsichtsräten, Beiräten und Vorständen, darunter der Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft im BDI und das Medienboard Berlin-Brandenburg.

Beide Kolumnisten sind Vorstände des media-net, in dem führende Köpfe der Berliner Medien- und Internetszene vernetzt sind. Und beiden gehören zum Vertrauten-Kreis der Top-Politik. Renner berät SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier, Heilmann Kanzlerin Angela Merkel.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige