Bauer führt Effizienz-Ranking an

Der Bauer Verlag versteht es laut dem Branchendienst text intern besser als alle anderen, aus dem Investment in Personal das Optimum an Erlösen herauszuholen. Jeder einzelne Mitarbeiter erwirtschaftet hier im Durchschnitt 274.871 Euro im Jahr. Auf den Rängen 2 und 3: Axel Springer mit 249.121 und die Rudolf Augstein GmbH mit 238.820 Euro Pro-Kopf-Erlös.

Anzeige

Bauer bezahlt jedem einzelnen Mitarbeiter im Durchschnitt keinesfalls das geringste Gehalt in der Branche, wie gemutmaßt wird. Der Kostenaufwand pro Kopf betrug 2007 im Mittel 46.767 Euro. Damit rangieren die Hamburger auf Platz 10 der besten Zahler – noch vor Holtzbrinck (45.967 Euro), dem Süddeutschen Verlag (33.890 Euro) und dem Schlusslicht Rheinisch-Bergische Verlagsgesellschaft mit 26.773 Euro Personalkosten pro Kopf und Jahr.

Der Brancheninformations-Dienst text intern hat die entsprechenden Kennzahlen von 13 klassischen Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen miteinander verglichen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige