„BamS“ wirbt für „Familienprodukte“

Nach dem Erfolg der sogenannten "Volksprodukte" bringt "Bild am Sonntag" ab sofort "Familien-Produkte" in den Handel. Ausgangspunkt der neuen Kampagne ist die Überlegung, dass die Konsumenten der "BamS" Familienmenschen sind – und Kaufentscheidungen meistens am Sonntag getroffen werden.

Anzeige

In der Springer-Statistik liest sich das so: „10,3 Millionen Lesern sind Familie und Partnerschaft wichtig. 8,4 Millionen Lesern ist es wichtig, Kinder zu haben. 5,2 Millionen Leser interessieren sich für die Themen Haushalt und Familie.“

Die Produkte sollen sowohl in der „BamS“ als auch auf Bild.de beworben werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige