„Kolb greift ein“ startet mit Tagessieg

Guter Start für die neue RTL-Reihe "Nachbarschaftsstreit - Kolb greift ein". Trotz Fußball-Konkurrenz mit Bayern München und dem AC Mailand erkämpfte sie sich den Tagessieg in der Zielgruppe. 1,69 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu - ein Marktanteil von immerhin 17,9%. Der ZDF-Fußball hat es mit 1,22 Mio. jungen Zuschauern auf Platz 7 geschafft und auch ProSieben kann zufrieden sein: Alle drei Abendserien sprangen über den Senderdurchschnitt der vergangenen 12 Monate.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Für „Grey’s Anatomy“ und „Private Practice“ sind die guten Marktanteile von 14,0% und 12,9% keine so großen Überraschungen, die beiden Serien befanden sich damit in etwa auf dem Niveau, das in den vergangenen Wochen des Öfteren erreicht wurde. Deutlich besser als zuletzt lief es aber für den „Emergency Room“. Dasd Kurz-Comeback von George Clooney verhalf der Krankenhausserie zu guten 12,3%. Gegen RTL hatte ProSieben damit dennoch keine Chance: Hinter „Kolb greift ein“ landeten „Unser neues Zuhause“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf den Plätzen 2 und 3 der Tages-Charts, „stern TV“ kam auf Rang 6. Insbesondere „Unser neues Zuhause“ und „stern TV“ landeten mit ihren 16,2% und 16,3% aber nur im Mittelmaß.

Das ZDF kann dank Fußball auf einen guten Abend im jungen Publikum zurückblicken. Am Nachmittag und Vorabend erreichten der Frauen-Fußball, die Schwimm-WM und das erste Spiel des Münchner Fußball-Turniers zwar nur Marktanteile von 4,8% bis 6,2%, doch das Match zwischen den Bayern und dem AC Mailand sprang dann auf 12,2%. Davon profitierte auch das Halbzeits-„heute-journal“ mit 11,2%. Auch die anschließende, toll produzierte Reportagereihe „Die Bombe“ landete mit 7,7% über den ZDF-Normalwerten. Auch Das Erste kann zufrieden mit seinen Abendquoten sein: Die 20-Uhr-„Tageschau“ erzielte 12,1%, die anschließende TV-Premiere des Dramas „Flug in die Nacht – Das Unglück von Überlingen“ noch starke 10,2%.

Keine Chance hatte in der Prime Time hingegen Sat.1. „Dekker & Adi – Wer bremst verliert!“ blieb mit 0,79 Mio. Werberelevanten bei 8,0% hängen , „24 Stunden“ fiel danach noch auf 7,6%. Damit musste sich der Sender am Abend auch noch Vox geschlagen geben, dessen Serien „Criminal Intent“, „Life“ und „Crossing Jordan“ zwischen 9,0% und 11,6% landeten. Ein gutes Ergebnis. kabel eins erreichte mit „Dumm und Dümmer“ unterdessen 7,3%, RTL II mit „Stargate: Atlantis“ nur 5,8% und 5,9%. Bei den kleineren Sendern setzte sich mal wieder ein „Herbie“-Film an die Spitze: „Herbie dreht durch“ erzielte bei Super RTL mit 0,31 Mio. 14- bis 49-Jährigen gute 3,2%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:

Insgesamt dominierten ARD und ZDF das Geschehen an der Tabellenspitze. Der Sieg ging dabei an das Halbzeits-„heute-journal“, das im ZDF 4,72 Mio. Leute sahen, das umrahmende Fußballspiel zwischen Bayern München und dem AC Mailand kam auf 4,57 Mio. Seher. Hinter dem ZDF-Duo folgt ein ARD-Duo aus der 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,24 Mio.) und dem Film „Flug in die Nacht – Das Unglück von Überlingen“ (3,85 Mio.). Die ZDF-Reportagereihe „Die Bombe“ war im Gesamtpublikum nicht ganz so erfolgreich wie bei den jungen Zuschauern: Mit 1,84 Mio. Sehern blieb sie bei 11,4% hängen.

Zuschauerstärkstes Privat-TV-Programm war wie so oft „RTL aktuell“ – mit 3,22 Mio. Sehern. Die neue Reihe „Nachbarschaftsstreit – Kolb greift ein“ landete mit 2,93 Mio. Zuschauern bei mittelmäßigen 12,0%, aber immerhin noch auf Platz 8 der Tages-Charts. Erfolgreichste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sendung war „Richter Alexander Hold“ von Sat.1 – mit 2,33 Mio. Sehern auf Rang 14. In der Prime Time musste sich Sat.1 hingegen Vox und ProSieben geschlagen geben. „Criminal Intent“ und „Life“ kamen bei Vox auf 1,93 Mio. und 2,01 Mio. Zuschauer, „Grey’s Anatomy“ bei ProSieben auf 1,68 Mio., „Dekker & Adi“ bei Sat.1 nur auf 1,66 Mio. Bei den kleineren Sendern lief es für das NDR Fernsehen sehr gut: Die „Epeditionen ins Tierreich“ und „Damals in Ostpreußen“ sprangen mit 1,24 Mio. und 1,21 Mio. Zuschauern auf tolle Marktanteile von 5,1% und 4,7%.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige