Twitter will Tor zur Welt sein

Bereits vergangene Woche angekündigt, präsentiert sich der Microblogging-Dienst Twitter jetzt mit einer neuen Homepage. Das Redesign soll Nutzern den Zugang zu Twitter erleichtern und zeigt die wichtigsten Themen über die auf Twitter diskutiert wird – auch für Nicht-Mitglieder. "Man kann es ausprobieren ohne sich anzumelden und so eine Vorstellung davon bekommen, was Twitter ist, bevor man es benutzt", erklärte Gründer Biz Stone bereits im Vorfeld.

Anzeige

Die neue Homepage war notwendig geworden, da Twitter sich längst von einem simplen Social Network zu einer neuen Form von Kommunikation und wertvollen Quelle für zeitnahe Information entwickelt habe, schreibt Stone im Unternehmens-Blog. „Wir entdecken immer noch neue Potentiale, von Nutzer generierten Features bis zu Applikationen, die auf der Plattform entwickelt wurden.“

Die Resonanz im Web fällt durchweg positiv aus. So fragt etwa Blogger Ben Parr auf Mashable.com, was denn das As im Ärmel Twitter sei. Die Antwort gibt er gleich selbst: „Trend-Themen.“ Auf der Homepage bekommen Besucher die 23 meist diskutierten Inhalte zu sehen, ohne eingeloggt zu sein. „Twitter bringt nicht mehr nur deine Kontakte auf den neuesten Stand, das Microblog ist jetzt DER Ort für globale Ereignisse“, so Parr.

Auch bei TechCrunch gefallen die Neuerungen. Zumindest gibt es zu dem Relaunch-Post ein umfassendes Update, dass die neue Suchfunktion auf Twitter besonders hervorhebt. Man kann etwa über Smily-Icons nach positiv oder negativ konnotierten Tweets bei der Suche filtern. TechCrunch-Autor M. G. Siegler zitiert den Web-Evangelisten Ryan Stewart, der auf Twitter die neue Suche gleich mal als Attacke auf Google wertet.

Ziel der Überarbeitung war es, auf der Startseite die Lebendigkeit und Dynamik von Twitter widerzuspiegeln. „Wir wollen uns als einen Ort präsentieren, an dem Leute in Echtzeit entdecken können, was los ist und vieles mehr“, so Stone. Die meisten Stimmen im Web sind der Meinung, dass dies gelungen sei.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige