Murdoch schuldet Malone einen Gefallen

Unter rivalisierenden Medien-Mogulen geht es manchmal handfest-kumpelig zu: Wie John Malone (Liberty Media) in einem Video-Interview mit der "Financial Times" ausplauderte, hat er seinen Top-Manager Chase Carey Anfang des Jahres nach einem persönlichen Gespräch zu Murdochs News Corp. ziehen lassen. Der Kernsatz: "Rupert, ich weiß, dass Du ihn brauchst. Du schuldest mir was."

Anzeige

Murdoch einen Gefallen zu tun, ist laut Malone ein kluger Zug: „Man kann sich darauf verlassen, etwas zurück zu bekommen, irgendwann, irgendwie.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige