„Illner intensiv“ fällt zum Start durch

Der Sommer 2009 ist für die großen Fernsehsender bisher ein ziemlicher Reinfall. Zahlreiche neue Formate werden getestet, fast alle fallen durch. Die neuesten drei Flops: ProSiebens "Broken Comedy", RTL-Nachmittags-Test "Life - Das Magazin" und ZDF-Talk-Special "Illner intensiv". Alle drei Programme landeten in der ersten Woche weit unter den Normalwerten ihrer Sender und belegen in unserem Rookie-Ranking, in dem wir alle wichtigen TV-Neustarts unter die Lupe nehmen, hintere Plätze.

Anzeige

Der Sommer 2009 ist für die großen Fernsehsender bisher ein ziemlicher Reinfall. Zahlreiche neue Formate werden getestet, fast alle fallen durch. Die neuesten drei Flops: ProSiebens „Broken Comedy“, RTL-Nachmittags-Test „Life – Das Magazin“ und ZDF-Talk-Special „Illner intensiv“. Alle drei Programme landeten in der ersten Woche weit unter den Normalwerten ihrer Sender und belegen in unserem Rookie-Ranking, in dem wir alle wichtigen TV-Neustarts unter die Lupe nehmen, hintere Plätze.

Beginnen wir aber bei den wenigen erfreulicheren Zahlen. Von den 49 Formaten, die in den vergangenen acht Wochen zum ersten Mal auf einem der großen acht Sender zu sehen waren, übertrafen nur 14 den 12-Monats-Marktanteils-Durchschnitt ihres Senders. Ganz vorn gibt es diesmal eine neue Nummer 1. Fußballer-Casting „Sportfreunde Pocher“, das mit den regulären Sendungen zwar ordentliche, aber nicht sensationelle Zahlen erkämpft hatte, schoss bei dem Livespiel gegen Bayern München auf Marktanteile von über 30%. Da dieses Match der Abschluss der Reihe war, werten wir es gemeinsam mit den Castings der Vorwochen. Platz 1 also für den Pocher-Fußballspaß. Der einzige Neuzugang, der in dieser Woche den Sprung über die Sendernormalwerte geschafft hat, ist die kabel-eins-Doku-Reihe „Mission Schwertransport“, die am Mittwochabend immerhin 6,6% erzielt hat – und damit das 1,12-fache des Senderdurchschnitts von 5,9%.

Knapp unter dem Soll geblieben ist demnach „Comedystreet XXL“. Mit 11,4% blieb das Format aber immerhin klar über den Zahlen, die ProSieben in den vergangenen Wochen am Dienstagabend erreicht hat. Dass der Marktanteil dennoch knapp unter dem Senderdurchschnitt liegt, ist daher wohl noch halbwegs verschmerzbar.

In der zweiten Hälfte des Rookie-Rankings tummeln sich dann die drei neuen Flops, die in den vergangenen sieben Tagen angelaufen sind. „Broken Comedy“, die erschreckend unlustige ProSieben-Sketchreihe, kam dabei mit dem 0,77-fachen der Sendernormalwerte auf Rang 35, Trashformat „Life – Das Magazin“ fiel bei RTL noch deutlicher durch und wird angesichts eines Rookie-Ranking-Faktors von 0,66 wohl keine Option für die Zukunft sein. Noch mieser war der Start für „Illner intensiv“: Mit einem Marktanteil von 3,5% landete die gar nicht so schlechte Sendung im jungen Publikum beim 0,54-fachen des ZDF-12-Monats-Durchschnitts von 6,5% und damit auf dem drittletzten Platz des Rookie-Rankings. Im Gesamtpublikum sah es im Übrigen ähnlich schlecht für die Sendung aus: Dort erreichte sie mit 6,8% ebenfalls einen miesen Wert.

In der kommenden Woche schrumpft unser Rookie-Ranking leicht von 49 Formaten auf 47. Sechs Programme fallen wegen der 8-Wochen-Regel aus der Wertung, vier kommen neu hinzu. Zum letzten Mal dabei sind diesmal „Kennen Sie Deutschland?“, „Jack Hunter“, „Erwachsen auf Probe“, „Germany’s next Showstars“, „ProSieben Spezial – Wissen Weltweit“ und „MyVideo Star“. Die vier Neustarts der Woche sind die RTL-Doku-Soap „Nachbarschaftsstreit – Kolb greift ein“ (Premiere am Mittwoch um 20.15 Uhr), die ZDF-Reportagereihe „Die Bombe“ (Start: Mittwoch, 22.45 Uhr), Sat.1-Comedy „Schmitz in the City“ (Start: Freitag, 20.15 Uhr) und RTL-Doku-Soap „Recht & Ordnung“ (Start: Sonntag, 22.55 Uhr).

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige