Fachmedien verlieren 83 Mio. Anzeigenerlöse

Fachzeitschriften leiden weiter: Nach der vierteljährlichen Werbeträger-Analyse der Vertriebsunion Meynen für das 2. Quartal 2009 sind die Brutto-Anzeigenerlöse der Fachtitel im Vergleich zum Vorjahresquartal um 22,1 Prozentpunkte zurückgegangen. Das entspricht Einbußen von mehr als 83 Millionen Euro.

Anzeige

Nach Angaben der Vertriebsunion, die „Horizont“ vorab verbreitet, konnten nur neun der 54 Fachmediensegmente zulegen. Besonders stark litten die Medien aus den Bereichen Druckverarbeitung (minus 45,6 Prozent), Automobiltechnik (-43,2 Prozent) und Verpackungstechnik (-42,4 Prozent).
Die B-to-B-Wirtschaftspresse, die mit rund 43 Millionen Euro Umsatz den größten Anteil am Gesamtumsatz der Fachmedien hat, verbucht 34 Prozent weniger Anzeigen. Die Vertriebsunion Meynen ist selbst Dienstleister für Fachverlage.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige