Anzeige

Batman, Lobo und endlich wieder Fußball

In der Urlaubszeit lassen sich die Programmperlen im Fernsehen wesentlich schwerer finden. Aber es gibt sie. Die TV-Premiere von "The Dark Knight" bei sky cinema ist eindeutig eine dieser Perlen. Ob die Sascha-Lobo-Egoshow "Der Loboist" bei arte eine ist, wird sich zeigen. Fußballfans ist das aber wahrscheinlich eh egal: Sie freuen sich, dass mit dem unbedeutenden T-Home-Cup die neue Saison endlich näher rückt. Hier sind die MEEDIA-TV-Tipps für das Wochenende.

Anzeige

Das Film-Wochenende:

Die beiden besten Filme des Wochenendes laufen dann, wenn das Wochenende eigentlich schon wieder vorbei ist. Traurig aber wahr: Das Erste strahlt die Free-TV-Premiere des Hugh-Jackman-Fantasy-Dramas „The Fountain – Quell des Lebens“ auf dem unglaublich unattraktiven Sendeplatz am Sonntag um 23.55 Uhr aus. Parallel dazu darf Ihr Festplatten-Rekorder auch noch auf kabel eins programmiert werden, zumindest dann, wenn Sie den sehr bewegenden Film „Dead Man Walking“ mit Sean Penn und Susan Sarandon noch nicht kennen. Er beginnt um 0.10 Uhr. Zuvor gibt es bereits am Freitagabend die TV-Premiere der Henry-Hübchen-Komödie „Hoffnung für Kummerow“ bei arte (21 Uhr) und eine Wiederholung von „Apollo 13“ im ZDF. Am Samstag empfehlen wir „Arlington Road“ (RTL II, 20.15 Uhr) und „Der Stich des Skorpion“ (arte, 0.50 Uhr).

Das Show-Wochenende:

…ist an Traurigkeit kaum zu toppen. Eigentlich müssten wir diese Kategorie diesmal wegen Showmangels weglassen, wir nutzen sie aber als kleinen Pranger, an den wir das NDR Fernsehen stellen. Warum bitteschön lobt man einen Comedy-Wettbewerb aus, für den man im Radio (N-Joy) und Internet (MySpace) Talente sucht und strahlt das Finale des „NDR Comedy Contests“ dann in einer Freitagnacht um Mitternacht aus? Damit es ja niemand sieht? Wer Lust auf Show-Legenden hat, kann am Sonntagabend um 20.15 Uhr übrigens auch zum NDR Fernsehen schalten: „Ein Abend für die legendären Showmaster“ verspricht viele nostalgische Momente.

Das Info-Wochenende:

Doku- und Reportagen-Fans können sich an diesem Wochenende eindeutig nicht beschweren, sie bekommen viel sehenswerten Stoff geliefert. Das beginnt schon am Freitag mit einem Geheimtipp. Um 17.45 Uhr wird bei arte die grandiose Reihe „Verschollene Filmschätze“ ausgestrahlt. Historische Ereignisse werden dort mit Original-Filmmaterial analysiert, vollkommen ohne Augenzeugen-Interviews oder Pseudo-Experten. Grandiose 25 Minuten! Um 20.15 Uhr geht’s dann bei 3sat auf die Autobahn: „Das Leben ist eine Baustelle“ berichtet über die ewigen und lästigen Staus – und wie sie der Volkswirtschaft schaden. Anschließend, um 21 Uhr, zeigt Phoenix die drei Folgen von „Die Geschichte der Nordsee“ und um 22.15 Uhr berichtet „Spiegel TV Thema“ bei Vox über neue und wiederentdeckte Lehrformen in der Schule. Am Samstag steht dann Internet-Promi Sascha Lobo im Mittelpunkt einer arte-Reportage namens „Der Loboist“ – Lobo begibt sich dort in den Dschungel der Berliner Lobbyisten. Um 21 Uhr folgen ebenfalls bei arte zwei weitere Episoden von „Wettlauf zum Mond“. Apropos Mond: „Die lange Mondnacht des WDR“ (WDR Fernsehen, Samstagnacht, 0.05 Uhr) und die „Lange Nacht mit Harald Lesch“ (ZDF, Sonntagnacht, 0.10 Uhr) sind für Weltraumfans ebenfalls ein Muss.

Das Sport-Wochenende:

Motorsport, Fußball, Tennis, Leichtathletik, Schwimmen – für alle etwas dabei. Das Sport-Wochenende startet am Freitagabend mit dem Golden-League-Leichtathletik-Meeting bei Eurosport (20 Uhr). Weiter geht’s am Samstag und Sonntag mit der Motorrad-WM am Sachsenring (DSF), dem Tennis-ATP-Turnier in Stuttgart (DSF), und den Wassersprung-Wettbewerben der Schwimm-WM in Rom (Eurosport). Motorsportfans werden zudem den DTM-Lauf in Zandvoort verfolgen (Sonntag, 13.45 Uhr, Das Erste). Das Fußball-Highlight des Wochenendes ist der relativ bedeutungslose T-Home-Cup auf Schalke, bei dem die Teams vom Hamburger SV, dem FC Bayern München, dem VfB Stuttgart und Schalke 04 gegeneinander kämpfen. Am Samstag zeigt Sat.1 ab 16.30 Uhr die beiden Halbfinals, am Sonntag dann Spiel um Platz 3 und Finale.

Der „Tatort“-Sonntag:

…macht es Krimifans wieder nicht leicht. Es wird nämlich erneut ein allenfalls mittelmäßiger Fall wiederholt. In „Schwelbrand“ organisiert Rocksängerin Dana (Jeanette Biedermann) ein Konzert gegen Rechts, in dessen Vorfeld es Tote gibt. Die Bremer Kommissare Lürsen und Stedefreund ermitteln. Als Ersatzdroge empfehlen wir Ihnen stattdessen den „Polizeiruf 110“ am Freitagabend (21.45 Uhr). „Er sollte tot“ ist nämlich ein Highlight der Reihe – mit den Münchner Kommissaren Tauber und Obermaier.

Das Pay-TV-Wochenende:

Das Highlight des Wochenendes ist für sky-Abonnenten eindeutig die Premiere des Batman-Films „The Dark Knight“. Die erste Ausstrahlung gibt es am Sonntagabend um 20.15 Uhr bei sky cinema. Ebenfalls als TV-Premiere strahlt sky am Samstag um 20.15 Uhr die charmante Liebeskomödie „Vielleicht, vielleicht auch nicht“ aus – auch bei sky cinema. Parallel dazu gibt es bei sky cinema hits einen weiteren „Dexter“-Marathon, sowie zuvor um 18.20 Uhr den immer sehenswerten Film „Memento“. Wer einen actionreichen Nachmittag erleben möchte, kann am Samstagnachmittag kabel eins classics einschalten: Ab 14 Uhr gibt es die ersten drei „Stirb langsam“-Filme am Stück. Für das Klassiker-Highlight des Wochenendes sorgt am Sonntag um 20.15 Uhr TNT Film: „Casablanca“ steht auf dem Programm.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige