Jalag informiert über Kurzarbeits-Modell

Auch wenn noch keine Entscheidung gefallen ist: Nach der Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter ist die Geschäftsführung des Jahreszeiten-Verlags offenbar zuversichtlich, dass der angestrebte Sparkurs für die kommenden Monate einvernehmlich durchgesetzt werden kann. In einer Erklärung heißt es, man gehe davon aus, dass es "zu einer Verständigung über die konkrete Ausgestaltung einer Betriebsvereinbarung kommt, die bereits in der kommenden Woche abgeschlossen werden soll".

Anzeige

Damit könnte die Vereinbarung wie beabsichtigt am 1. August in Kraft treten.
In der Verlagsmitteilung heißt es weiter: „Getragen wurden die Gespräche und Diskussionen vom gemeinsamen Verständnis, für den Jahreszeiten-Verlag und sein hochklassiges Magazinportfolio auch unter veränderten Marktverhältnissen eine leistungsstarke Perspektive zu entwickeln und der wirtschaftlichen Entwicklung Rechnung zu tragen, ohne dass die Qualität der Magazine dadurch gefährdet wird.“
Im Raum stehen zwei Modelle, die entweder einen dreimonatigen Verzicht auf 20 Prozent des Gehaltes oder alternativ eine Verringerung der Bezüge um 10 Prozent für fünf Monate vorsehen. Die Regelung wird, sofern sie in Kraft tritt, auch für alle leitenden Angestellten sowie für die Geschäftsführer gelten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige