Anzeige

Münster-„Tatort“ siegt trotz Wiederholung

Die Münsteraner Ermittler Thiel und Boerne bleiben ein Phänomen. Obwohl der "Tatort" "Satisfaktion" eine Wiederholung aus dem Jahr 2007 war, hat er den Sonntag im Gesamtpublikum gewonnen. 6,80 Mio. schauten zu - mehr als beim Formel-1-Rennen am Nürburgring (6,38 Mio.) und deutlich mehr als bei der direkten Prime-Time-Konkurrenz. Auch in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi die Prime Time mit 2,28 Mio. Sehern, die Tageswertung ging hier aber an die Formel 1.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,67 Mio. Werberelevante verfolgten den Deutschland-Grand-Prix bei den Kölnern – das waren erneut klar mehr als im Vorjahr (2,44 Mio.). Der deutsche Sebastian Vettel beflügelt die Zuschauerzahlen also offenbar weiter. In der Prime Time siegte wie erwähnt der „Tatort“. Mit 2,28 Mio. jungen Zuschauern gewann er gegen ProSiebens „Flightplan“ (2,18 Mio.), Sat.1-Serie „The Mentalist“ (2,11 Mio.) und RTL-Komödie „Big Mamas Haus 2“ (2,07 Mio.). Die drei großen Privatsender lagen also allesamt fast gleichauf. Besonders zufrieden können dabei dementsprechend ProSieben und Sat.1 sein, die mit 17,1% für „Flightplan“ und 16,0% für „The Mentalist“ weit über ihren Normalwerten lagen. RTLs „Big Mamas Haus 2“ schaffte das mit 16,2% nicht – der Film kam damit nur ins RTL-Mittelmaß.

Bei Sat.1 schlug „The Mentalist“ auch die Sender-eigenen Serien-Kollegen von „Navy CIS“, die mit 14,3% aber ebenfalls zufrieden sein können. Apropos zufrieden: Das Promi-Magazin „Stars & stories“ gewinnt allmählich an Fahrt: Mit 12,8% sprang die Sendung erstmals klar über die Sendernormalwerte. ProSieben überzeugte vor 20.15 Uhr auch mit dem Special zum neuen Kinofilm „Harry Potter und der Halbblutprinz“, das 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährige auf stolze 16,1% hievten. Um 22.15 Uhr bestätigte „Panic Room“ zudem die guten „Flightplan“-Zahlen und erzielte 16,8%.

Sehr zufrieden kann auch Vox mit den Sonntagabendzahlen sein: „Das perfekte Promi Dinner“ erreichte mit 1,10 Mio. Werberelevanten gute 9,0%, „Prominent!“ mit 1,08 Mio. noch bessere 13,5%. Trotz des höheren Marktanteils blieb „Promiinent!“ damit in den Tages-Charts aber hinter dem direkten Sat.1-Konkurrenten „Stars & stories“, der wegen des früheren Sendeplatzes mit einem leicht geringeren Marktanteil mehr Zuschauer hatte. Bei kabel eins verlief der Abend sehr unterschiedlich. Zunächst blieb „Men Revier – Ordnungshüter räumen auf“ bei unbefriedigenden 5,2% hängen, danach katapultierte sich „Abenteuer Leben“ aber auf extrem gute 9,4%. Thema war dort u.a. „Die dümmsten Autofahrer der Welt“. RTL II kam ebenfalls erst nach 22 Uhr in Fahrt – mit 8,2% für „Law & Order: New York“. Zuvor stürzte „Rom“ mit 3,9% auf einen neuen Tiefstwert.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich wie berichtet der „Tatort“ an die Spitze, auch die 20-Uhr-„Tagesschau“ lief im Ersten mit 1,60 Mio. jungen Zuschauern und 15,6% hervorragend. Die neue Krimireihe „Irene Huss, Kripo Göteborg“ fiel im Anschluss an den „Tatort“ hingegen auf unbefriedigende 6,3%. Ähnlche Zahlen gab es im ZDF: „Inga Lindström: Emma Svensson und die Liebe“ und das „heute-journal“ kamen auf je 6,7%, „Pieter Aspe – Mord in Brügge“ sogar nur auf 5,0%. Besser lief es für die Mainzer am Vorabend – mit 8,2% für „Terra X: Wilder Planet“. Bei den kleineren Sendern hatte das KI.KA-12-Uhr-Märchen „Der Teufel und seine zwei Töchter“ die meisten 14- bis 49-jährigen Zuschauer: 0,39 Mio. bescherten dem Sender auf dem Sendeplatz 7,1%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Insgesamt gab es einen Doppelsieg für Das Erste: Der „Tatort“ gewann mit 6,80 Mio. Sehern vor der 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 6,56 Mio. – beide Programme landeten mit 21,4% und 23,9% klar über der 20%-Marke. Platz 3 geht an das Formel-1-Rennen bei RTL: mit 6,38 Mio. Fans und einem Marktanteil von 39,6%. ZDF-Film „Inga Lindström: Emma Svensson und die Liebe“ folgt mit ebenfalls mehr als 6 Mio. Zuschauern (6,28 Mio.) auf dem vierten Platz. Zuschauerstärkstes Programm eines Privatsenders war in der Prime Time der ProSieben-Film „Flightplan“, der mit 3,30 Mio. Sehern sowohl die Sat.1-Serie „The Mentalist“ (3,16 Mio.) als auch RTL-Komödie „Big Mamas Haus 2“ (2,87 Mio.) schlug.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige